Frage von SoccerFreak,

Creatin in der Winterpause?(Fussball)

Hallo Leute Ist es sinnvoll Creatin in der Winterpause einzunehmen? Durch die Einnahme von Creatin steigt ja die Ausdauer und die Leistungsfähigkeit. Allerdings wird man ja auch schwerer dadurch. Sobald man aufhört Creatin zu nehmen verschwindet ja dieses Übergewicht aber die Leistungsfähigkeit bleibt ja erhalten. Also wäre es doch sinnvoll über die Winterpause mit Creatin zu trainieren(gehe 2x ins Studio, bin 17J ) und vor Beginn der Rückrunde damit aufzuhören. Was spricht dagegen? Danke für eure Antworten

Antwort
von whoami,

Viel schwerer wirst du nicht. Creatin ermöglicht max 1-2% des eigenen Körpergewichts an Zunahme. Ein 50kg-Sportler nimmt also durch Creatin max. 1kg zu! Verschwinden tut nach der Creatineinnahme das durch dieses Supplement gespeicherte Wasser im Körper, aber durch die dadurch höher ermöglichten Trainingsgewichte sind Muskelzuwächse möglich, die den Wasserverlust wieder ausgleichen. Sodass Creatin bei hartem Training sehr wohl einen bleibenden Nutzen ermöglicht.

Kommentar von SoccerFreak ,

Wäre es sinnvoll auch schon jetzt vor der Winterpause Creatin zu nehmen ? Wie lange soll ich Creatin einnehmen ? Hat es irgendwelche Nebenwirkungen?

Kommentar von whoami ,

Ich suppmenetiere es dauerhaft, ohne EInnahmepausen. Seit Jahren. So wie viele andere auch. Das habe ich von Leistungssportlern und Sportmedizinern gelernt.

Prof. Dr. Martina Herget von der BSA-Akademie sagte in einem Interview, dass jeder Sportler geschlagen gehört, der nicht mit Creatin supplementiert!

Creatin hat keine Nebenwirkungen, da es im Körper ja schon zur Genüge vorhanden ist - ca 120-150g! Besonders Fleisch liefert Creatin!

Allerdings gelten etwa 20% der Bevölkerung als Non-Responder! Wenn das zutrifft, lohnt es sich eine andere spezielle Form des Creatins auszuprobieren: Kre-Alkalyn, etc.....

www.power-quest.eu Podcast Nr. 224 unbedingt anhören!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community