Frage von quuestions1,

Cortison und Muskelaufbau

Ich muss leider jeden morgen eine cortison tablette nehmen es sind 7mg wird reduziert auf 5 in einigen wochen ( weil ich was am knie habe) ich habe davor jeden zweiten tag 1 stunde kraftsport gemacht. und ich habe gehört cortison macht wieder die muskeln schlapp also bringt es noch was wen ich weiter trainiere? muss ich jezt länger trainieren oder sollte ich es ganz sein lassen?

Antwort
von Joousy,

meine persönliche meinung zu cortison: wenn immer möglich die Finger davon lassen ! Einzige Indikationen sind für mich Lähmungen durch Nervenkompression, unerträgliche Schmerzen(was du offenbar nicht hast, wenn du trainieren kannst...!!), bei chronisch entzündlichen Prozessen 1- maximal 2 Spritzen cortison genau in die betroffene Stelle.... Leider wird Cortison oft leichtsinnig einfach verschrieben, die Kassen sollen ja klingen und die teuer produzierten medikamente müssen ja abgesetzt werden zwecks wirtschaftlichen Gewinns....schmeckt mir bitter und gehört für mich alles in die Schweine- und Vogel- und- und Grippe geschichten - obwohl viel mehr Menschen an der ganz normalen Grippe sterben....manchmal wird mir schlecht bei diesen ganzen Geschichten- nicht weil ich krank wäre - sondern die ganze Profit und Gier um Umsatz zu machen - obwohl Cortison STARKE NEBENWIRKUNEN !!!!!! hat .....

Willst du weiter jedem dahergelaufenen Schlaumeier in weissem Kittel alles abnehmen und weiter drogen und Gift schlucken- der verdient doch daran...

...oder willst du selber verantwortung für Deine GESUNDHEIT übernehmen, dein Immunsystem mit kluger Ernährung und Bewegung stärken, auf dich selber hören lernen, was tut mir gut, was tut meinem Knie gut...

Mein Tipp: wirf die Cortison kapseln in den Müll, lass dich über dein Knie eine 2.meinung einholen, mach Kraft und Stabilisation mit dem Knie soweit das geht, Fahrrad fahren, geh andere Wege, Naturarzt, Osteopath, Sportmediziner, Physiotherapeut, Kinesiologe, Homöopath,- sind da mögliche Adressen....! lass dich nicht von einem noch so schlauen weissen Kittel in die Pfanne hauen !!! Sorry, bei dieser Thematik sprech ich mittlerweise einfach Klartext...sportlicher Gruss !

Kommentar von quuestions1 ,

leichter gesagt als getan ich hatte vor kurzem rheuma und die enzündung muss erstmal gestoppt werden die cortison tabletten dürfen nciht einfach so von morgen auf heute abgesezt werden sie müssen immer reduziert werden und i wann hört man damit auf ich muss cortison nehmen weil ich sonst sehr starke schmerzen hätte

Kommentar von Joousy ,

warum hast du die Entzüngung? - das gehört zu einer normalen Aktion des Körpers, es gehört zu einer Heilungsphase dazu...wenn enrzüngung chronisch ist, ist es wichtig, herauszufinden was die Ursache ist, und da würde ich nichts unversucht lassen....ich würde also trotzdem alles mögliche dafür tun, um dieser Entzündung auf die Spur zu kommen...und wenn das nicht möglich wäre, trotzdem kritisch bleiben mit dauerhaftem cortison, es gibt auch andere, sanftere medikamente. V ersuch es mal mit den alternativen Fachleuten, die ich erwähnt habe, es kann ja nicht sein, dass du dein Körper die ganze Zeit nicht ernst nimmst sondern seine Symptome einfach kostenpflichtig unterdrückst mit NEBENgeräuschen

Antwort
von whoami,

Cortison wirkt sich negativ auf die Bandstrukturen aus. Erhöhte Verletzungasnfällifkeit beim Sport - aber nichts zu tun wäre das Verkehrteste! Lieber trainieren, aber vorsichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten