Frage von Donni,

Cooper-Ausdauertest

In 2 Monaten ist mein Coopertest (12 Minuten rennen & dabei alles geben), und ich hätte jetzt ein paar Fragen dazu:

  1. Habt ihr irgendeinen Trick 17 für das Vorbereiten und während dem Test? [Ich hab gehört das Coffein einem während dem Test hilft?)
  2. Ich bin keine besonders gute Läuferin, eher durchschnittlich, kann man Ausdauer schnell steigern, oder brauch das Zeit?
  3. Ich habe nach dem Joggen heute ein seltsames Bauchgefühl gehabt, was heißt das? Weitermachen oder aufhören?

Vielen Dank schonmal im Voraus für diejenigen, die sich die Zeit nehmen. Liebe Grüße, Eure Donni.

P.S.: Ich habe diese Frage vorhin schon einmal abgeschickt, aber mein Internet ist abgebrochen. Ich hoffe, dass diese Frage nicht doppelt im Forum ist!

Antwort
von SaimenE,
  1. laufbuch von herbert steffny.es gibt kein besseres ! da wirst du richtig gut aufgeklärt,was ausdauertraining und schnelligkeit angeht. coffein kann dich vielleicht etwas wacher machen,..ist aber von mensch zu mensch unterschiedlich. außerdem: es aus eigenem willen heraus zu schaffen ohne irgentwelche booster ist doch viel motivierender ;)
  2. ausdauer zu trainieren braucht wie alles andre schon etwas zeit.bei manchen gehts schneller,manche brauchen etwas länger.regelmäßiges training,gesunde ernährung und genügend regeneration...eine gesunde mischung aus allen dreien führt dich am schnellsten zum erfolg !
  3. was heißt seltsam ? wenn dir schlecht war,haste es vielleicht etwas übertrieben.vielleicht mal einen tag pause einlegen,oder beim nächsten mal etwas langsamer angehn...
Kommentar von Donni ,

Ein dickes Dankeschön SaimenE! :) Deine Antwort hat mir sehr geholfen.

  1. Dieses Laufbuch scheint wirklich gut zu sein, werde es mir bestellen. Damit werden dann garantiert alle meine Fragen geklärt werden.
  2. Vielen dank für den Tipp, werde es machen.

  3. Nein, es ist kein schlechtes Gefühl, nur sehr ungewöhnlich. Man kann es wie ein Kribbeln beschreiben. Es tritt nach meistens nach 15 minütigen joggen auf oder wenn ich einen Hügel hochjogge. Wenn ich dann langsamer jogge, geht es schleichend wieder weg. Vielleicht ist dies ein Zeichen dafür, dass meine Reizschwelle überschritten ist?

Es ist manchmal so schwer den eigenen Körper zu verstehen..

Aber Dir erstmal noch ein schönes, verlängertes Wochenende. :) Liebe Grüße!

Antwort
von TJack,

Der Trick 17 für den Cooper-Test ist keine Nahrungsergänzung, abgesehen von den üblichen Bücherweisheiten besteht der darin ins Lauftraining immer wieder Steigerungsläufe und kurze Sprints einzubauen. Am Tag X kommt es nur darauf an möglichst eine gleichmäßige Geschwindigkeit zu treffen. Die wird dann viel schneller sein als mit gleichmäßigen Vorbereitungsläufen. Den "Naturdoping"-Trick gibt es tatsächlich auch. 6 Wochen vorher jeden Tag einen halben Liter Rote Beetesaft, steigert die Vo2max. Aber nicht länger, das Zeug geht sonst auf die Leber. Das Steffny- Buch ist auch nicht das beste. An die Laufbibel kommt es m. E. nicht ran und ich habe noch einige mehr im Schrank die sich nicht davor verstecken müssen.

Kommentar von Donni ,

hui, soviele interessante Tipps, Danke! :)

Das mit den Steigerungsläufen & Sprints während dem Joggen + dem Rote Beetesaft hört sich auf jeden Fall gut an, werde es ausprobieren. Das Buch kauf ich aber trotzdem, falsch kann es ja nicht sein. :)

Liebe Grüße, Donni

Kommentar von TJack ,

Mit dem Buch machst du nix falsch, natürlich nicht. Das mit dem Saft ist aber auch nicht so einfach, ich würde das Zeug in diesen Mengen nie runterkriegen ;-) LG TJack

Kommentar von Donni ,

Augen (bzw. Nase) zu und durch ;) Solange es mir hilft, oder ich nur daran glaube dass es mir hilft (Placebo), probiere ich es.

-> Meine andere Noten im Abi sind nicht zu glänzend ausgefallen, jetzt geht's um's Ausgleichen.

Also danke Dir. :) Donnie

Kommentar von TJack ,

Das hilft tatsächlich, da gibt es sogar Studien dazu :-)

Antwort
von Professor,

Da Du nur 2 Monate Zeit hast, solltest Du täglich locker eine 1/2 Stunde laufen, zumindest 5x pro Woche. Jede zweite Woche den Test versuchen um die Geschwindigkeit zu erfühlen, damit Du nicht zu schnell angehst. Das hilft in der Kürze. Wenn Du unsicher bist, wende Dich an einen Leichtathletiktrainer. Die helfen sehr oft neben dem Haupttraining, bei solchen Vorhaben. Du brauchst da praktische Anleitung. Viel Erfolg.

Kommentar von Donni ,

Hi :) Ist es wirklich gut jeden Tag zu laufen? Weil SaimenE meinte ja, dass Regenerations-Phasen wichtig seien.. Aber ich werde den Test auf jeden Fall ab und zu mal üben.

Vielen Dank!

Kommentar von Professor ,

Mach das nach Gefühl. Natürlich geht auch jeden zweiten Tag. Deshalb hatte ich gemeint,ein Trainer wäre besser dazu zu holen.

Kommentar von TJack ,

Eine halbe Stunde jeden Tag ist ja Regeneration.

Kommentar von Donni ,

Alles klar, vielen Dank für die liebe Hilfe! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community