Frage von JannikK,

Boxstart ?

Hallo Leute

Kurz was zu mir.

Mein Name ist Jannik ich bin 15 jahre jung 1.79m groß, wiege zurzeit 76 kg. Ich gehe seit 8 Monaten regelmäßig ins Fitnessstudio (3x Woche) und seit kurzem 2 mal in der Woche Joggen. An meiner Ernährung liegt es mittlerweile auch nicht mehr da ich viel Fleisch,obst und gemüse esse und versuche ein Kaloriendefizit zu halten.

Ich interessiere mich seit längerem für den Boxsport und würde mich auch gerne in einem Boxverein anmelden jedoch habe noch nicht den Idealkörper den man meines erachtens nach für das Boxen brauch.

Nun zu meiner Frage. Spricht was dagegen obwohl ich noch nicht Schlank bin mit dem Boxen anzufangen ? Sollte ich erst beginnen wenn ich mein idealgewicht erreicht habe ?

Danke für jede hilfreiche Antwort

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ralphp,

Selbstverständlich brauchst Du keine Voraussetzungen mitzubringen. Du gehst doch gerade deshalb zum Boxen, weil Du etwas lernen möchtest. Alles Erlernte ist letztlich eine erworbene Fähigkeit. Schließlich gehst Du ja auch nicht zur Schule, weil Du schon Lesen und Schreiben kannst, sondern weil Du es lernen willst.

Du möchtest jetzt mit dem Boxen anfangen. Also solltest Du auch jetzt zum nächsten Boxverein zu gehen, um Deinen Traum zu verwirklichen.

Antwort
von besserboxen,

Hallo JannikK,

als Boxtrainer kann ich dir sagen, dass du natürlich mit Boxen starten kannst, auch wenn du noch kein Body wie Brad Pitt hast.

Ich selbst habe vor ca. 6 Jahren mit Boxen angefangen und hatte etwas 25kg Übergewicht und im Training sind sehr viele, die (noch) keine Traumfigur haben.

Das kommt durch das Training und vergiss nicht, dass es beim Boxen verschiedene Gewichtsklassen gibt.

Also, nicht lange rumüberlegen, sondern einfach machen :)

Es wird dir gefallen

Viel Spaß BesserBoxen

Kommentar von JannikK ,

Hallo besserboxen,

vielen dank für ihre schnelle und hilfreiche Antwort.

Kommentar von JannikK ,

Eine Frage hätte ich dann doch noch.

1.Da sie selbst Boxtrainer sind wie soll ich mich in einem Boxverein anmelden?

Sollte ich eine e-mail schreiben und nach einem probetraining fragen oder dort anrufen oder persönlich zu einer trainingszeit

Kommentar von besserboxen ,

Einfach Sportsachen mitnehmen und hingehen. Die meisten Vereine habe damit kein Problem

Kommentar von JannikK ,

Guten abend besserboxen,

ich war heute Heute bei meinem ersten Boxtraning und wollte ihnen davon erzählen.

Wir haben uns Anfangs warm gejoggt ohne Trainer. Als er mit ca 20 minuten verspätung eintraf hat er die Boxer begrüßt. Er fragte ob ich zum Probetraining hier sei und ob ich schonmal geboxt habe. Nach einem Zirkeltraining hatte ich meine erste begegnung mit einem Boxsack jedoch musste ich mir die Tipps und Techniken von anderen Boxern holen. Soweit so gut. Nach dem Boxsacktraning rief er bloß "Jeder einen patner. Sparring". Ein boxer kam auf mich zu und fragt ob ich sein Sparringspatner sein möchte. Ich sagte ihm das ich keine Erfahrung habe und es lassen möchte jedoch überedete er mich doch und versprach nicht zu fest zuzuschlagen. ich nahm die Deckung hoch und da flogen auch schon die Fäuste auf mich zu. ich taumelte zurück und ich beendete das ganze.

Meine frage an sie, da sie selber boxtrainer sind ist das ein übliches Training mit Sparring etc? Und wird einem Normalerweise nicht erstmal die Technik usw beigebracht?

Gruß Jannik

Kommentar von besserboxen ,

Oh wie schrecklich. Da gehen mir als Boxtrainer die Nackenhaare sofort hoch.

Ich kann nur für dich hoffe, dass es sich hierbei nicht um den Haupttrainer gehandelt hat. Ansonsten kann ich dir nur wärmstens empfehlen sofort den Verein zu wechseln.

Ein so schlechtes Training habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Zunächst mal muss der Trainer pünktlich sein und ich hoffe es war heute aufgrund des Schnees eine Ausnahme.

Es wird gemeinsam aufgewärmt und das beinhaltet mehr, als nur joggen. Das Aufwärmen dient auch dazu, die Muskulatur zu entspannen, sich zu denen, etc.

Dann werden die Anfängern von den Fortgeschrittenen getrennt und Anfänger machen zunächst nur Technik, beginnend von der Beinarbeit über die Führhand/Schlaghand im Stand und in der Bewegung. Das Ganze mit Kopf-, Körper- und Aufwärtshaken.

Bist du diese Grundschläge inklusive Meidbewegung, Blocken und Kontern kannst, vergehen im Schnitt 3-4 Monate. Erst dann kann man über das erste Sparring nachdenken.

Beim Sparring hat man auf jeden Fall einen Mundschutz und der Trainer beobachtet die Kämpfe ganz genau.

Das Training ist ein Paradebeispiel, wie es nicht sein sollte.

Gruß BesserBoxen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community