Frage von Eunos,

Bodyweight exercises / Eigengewichtübunge UND das essen

hallo zusammen

ich versuche mich kurz zu fassen

ich habe früher im studio trainiert und seit 1 jahr trainiere ich zu hause, da ich selbstgemachte shakes bevorzuge (bereite ich unmittelbar nach dem training zu) und so auch ohne stress das essen zubereiten kann. meine fragen:

  • da ich draussen trainieren will, wie sieht das denn so aus?

  • soll ich nach dem training nach hause rennen und mein shake zubereiten, oder ist es noch ok wenn ich ihn 2h früher zubereite?

  • wieviel zeit kann max. vergehen bis ich was essen sollte?

danke an euch

Antwort
von BenDanFitness,

Hi,

Du kannst natürlich auch draußen trainieren (oder zuhause), viele BWE-Typen machen das. (Wirst sicherlich so einige auf YouTube kennen, da siehst Du ja eigtl. was sie so machen?) Von Vorteil wäre natürlich z. B. ein Spielplatz mit verschiedenen Möglichkeiten, Übungen mit Eigengewicht auszuführen. (Trainierst Du alleine?)

Ich persönlich bin kein Fan davon, Shakes vorab zuzubereiten und Stunden später zu trinken - je frischer, desto besser. Vor allem, je mehr verschiedene Nahrungsmittel Du da mischst.

Es ist aber okay, wenn Du nach dem Training erstmal nach Hause läufst/fährst/gehst, dort kochst/mixt und dann isst/trinkst. Ich mache es genauso. Und ehrlichgesagt ist es sogar besser, als direkt nach dem Training zu essen, mit KH den Insulinspiegel in die Höhe zu treiben und die Wachstumshormon-Ausschüttung zu behindern.

Ich persönlich esse zwischen 1-2 Std. nach dem Training und habe dadurch keine Nachteile im Gegensatz zu früher, wo ich direkt nach dem Training einen Shake getrunken habe und zuhause bei meinen Eltern sofort gegessen habe.

Hoffe das hilft Dir, ansonsten sag Bescheid, wenn ich etwas nicht ausreichend erläutert habe! Gruß

Kommentar von Eunos ,

hallo und vielen dank für deine antwort ja eben, ich würde den shake auch ungern vorher zubereiten. also, bis jetzt zu hause, sah es so aus: 45min-1h traning, 15-20min später shake und dann 1,5h später essen.. sagen wir ich trainiere jetzt draussen, 1,5h-2h später essen ist kein problem, aber wo ond wie passt mein shake am besten rein?

Kommentar von BenDanFitness ,

Den Shake würde ich immer vor die Mahlzeit setzen - aus dem einfachen Grund der schnelleren Verdauung und natürlich schnelleren Zubereitung.

Kommentar von Eunos ,

ja das will ich auch machen, also grundsätzlich will ich ja meine reihenfolge nicht ändern. 1. training 2. shake 3. essen

das problem ist die zeit, es wurde mir oft gesagt dass im idealfall max 15-20min vergehen sollten bis ich mein shake einnehme, aber wenn ich draussen trainiere geht das ja nicht?!

Kommentar von BenDanFitness ,

Wie gesagt - das, was Dir da oft gesagt wurde kannst Du vergessen. Es kommt auf die Gesamtbilanz über den Tag an, beim Timing hier kommt es nicht auf die Stunde an, schon garnicht auf 15-20 Minuten.

Du musst über den Tag verteilt Deine Makros und Mikros zu Dir nehmen, m. M. n. optimalerweise über den Tag verstärkt kohlenhydratlastig und zum Abend hin Proteine.

(Ich esse z. B. (größtenteils grünem) Gemüse mit vielen Kohlenhydraten (2 bis 3 solcher Mahlzeiten über den Tag, Smoothies zähle ich auch dazu, siehe http://www.sportlerfrage.net/frage/ernaehrung-langstreckenlaeufer) und später gegen Ende eine Mahlzeit wieder mit (größtenteils grünem) Gemüse und Proteinen.)

Ob Du jetzt 15 Minuten vor dem Training oder 20 Minuten nach dem Training Nahrungsmittel X oder Y zu Dir nimmst, ist bei den meisten Nahrungsmitteln total egal. Und wenn, dann ist der Effekt des "optimalen" Timings derart marginal, dass diese Panikmache so lächerlich wird.

Wer richtig trainiert und sich richtig ernährt, wird einen Top Körper erreichen, egal ob er direkt nach dem Ablegen der Langhantel seinen Shake trinkt oder erst eine Stunde später.

Und: Probieren geht über Studieren! ;) Viel Erfolg.


Kannst gerne unsere Facebook- oder YouTube-Seite abonnieren, Links in meinem Profil. Da kannst Du von unseren Erfahrungen profitieren. :) Gruß

Kommentar von Eunos ,

ok alles klar, ja bei mir ist es so dass ich schon sehr gute resultate erreichen konnte, ich bin eigentlich zufrieden, da ich aber jetzt eine änderung vornehme (also draussen trainiere) wollte ich nicht all zu grosse änderungen auch im bezug proteineinnahme nach dem training machen, verstehts du was ich meine?

ansonsten kann ich es auch so probieren, kein ding. wir werden draussen trainieren, danach denke ich dass wahrscheinlich 1h oder 80min so vergehen bis ich mein shake trinke..und dann nochmal 1.5h bis ich esse..

gesund esse ich sowieso =)

ok danke werde vorbeischauen

Antwort
von whoami,

"ich habe früher im studio trainiert und seit 1 jahr trainiere ich zu hause, da ich selbstgemachte shakes bevorzuge (bereite ich unmittelbar nach dem training zu)" - Willst du mir erzählen, dass du nur wg. den Shakes nicht mehr ins Studio gehst!? Dort trinken sowieso nur die Poser und Angeber ihren Shake. Die die wissen worum und wie es richtig geht, fahren heim und trinken dort ihren Post-Workout-Shake.

Kommentar von Eunos ,

Hallo, nein der grund waren nicht nur die shakes xD aber unter anderem auch die knappe zeit, da das studio zu weit war, wie gesagt bevorzuge ich selbstgemachte shakes und die zeit bis zu hause war einfach zu lang, schlussendlich hatte ich mehrere gründe zu hause zu trainieren

Kommentar von whoami ,

Ok, das ist ein Grund zuhause zu trainieren. Aber da das Zeitfenster nach dem Krafttraining etwa 90 min. beträgt, währenddessen man den After-Workout-Snack zu sich nehmen kann, wäre auch ein weiterer Weg zum Studio kein Problem gewesen.

Um aber erfolgreich zuhause trainieren zu können, braucht man schon ein Minimum an Equipment - der Platz und das Geld dafür sollten vorhanden sein...

Ich selbst habe nach fast 30 Jahren Training in diversen Studios auch mein eigenes Studio. Das hat mich um die 5000,-€ gekostet. Alles Profi-Zeug aus Studioauflösungen.

Kommentar von whoami ,

Noch eine Anmerkung zum Shake danach: wenn nach dem Training eine Mahlzeit ansteht, darf der Shake natürlich weggelassen werden. Denn Essen bietet genauso gutes Eiweiß wie der Shake. Der Grund warum man so viel Wert auf den Postworkout-Snack legt ist die um bis zu 8x höhere Proteinsynthese nach dem Training. Dabei ist es aber schnurz-wurz-piepe ob das Eiweiß aus dem Shake kommt, oder aus fester Nahrung!!

Antwort
von lazarangelov,

draußen wo denn? was hast du denn da zur verfügung?

du musst nicht nach hause rennen, keine panik...

das hängt von dir ab.... bist du dick, dünn? willst du zunehmen, abnehmen?

Kommentar von Eunos ,

hallo, zur verfügung haben wir mehrere spielplätze..ja sorry ich hab vergessen zu spezifizieren, schwerpunkt des trainings ist muskelaufbau und fitness

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten