Frage von Oraka 07.10.2011

Bizeps oder trizeps, woher kommt die Kraft?

  • Antwort von DeepBlue 07.10.2011
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi,

    das kommt doch immer darauf an, welche Bewegung Du gerade ausführst. Beim Sport ist es z.B. so, dass bei den Klimmzügen Rücken und Bizeps die Hauptarbeit verrichten und bei den Liegestützen Brust und Trizeps. Beim Kraulschwimmen wird während der Zugphase der Bizeps und während der Druckphase der Trizeps beansprucht.

    Auf typische Bewegungen aus dem Alltag übertragen: Wenn Du Dich aus einem Lehnstuhl hochdrückst, beanspruchst Du den Trizeps. Wenn Du einen Wäschekorb in Bauchhöhe vor Dich trägst, aus dem Einkaufswagen die Waren auf das Band legst, beanspruchst Du den Bizeps. Der Bizeps wird auch durch isometrische Übungen (Eimer/Einkaufstasche tragen) beansprucht.

    Bei normalen alltägliche Bewegungen wird eher der Bizeps belastet. Der Trizeps muss dabei jedoch stets die Bewegung statisch oder dynamisch stabilisieren und ist auch der größere Muskel.

    Gruß Blue

  • Antwort von Juergen63 07.10.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deep Blue hat es schon gut erklärt. Es kommt immer auf den Bewegungsablauf an. Über diverse Übungen kann man den Bizeps und Trizeps auch isoliert und spezifisch trainieren. Ansonsten ist bei allen Druckübungen der Trizeps mit involviert und bei Zugübunegn der Bizesp. Andere Muskelpartien wie Brust, Schulter Lat sind anteilmäßig mit beteiligt. Wobei es natürlich immer auf den Bewegungsablauf ankommt.

  • Antwort von TJack 07.10.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Kraft kommt immer auch aus dem Zusammenspiel von Muskelgruppen, da sind auch die Beine und der Rumpf beteiligt. Die Intermuskuläre Koordination + Muskelquerschnitt + die Fähigkeit möglichst viele Fasern (intramuskuläre Koordination.) einzusetzen, ergibt die Kraft. Deshalb ist es auch relativ sinnlos nur ISO Übungen zu machen.

  • Antwort von LLLFuchs 07.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Oraka!

    Nun diese Frage ist eigentlich irrelevant. Für mich als Leistungssportler sowieso. Ich frage nicht in erster Linie woher die Kraft kommt - ich habe ein Ziel: Ich will mich auf Skiern möglichst schnell fortzubewegen. Dazu brauche ich eine explosive Stockarbeit.Hier spielt der Trizeps die Hauptrolle und die Rückenmuskulatur. Die Schultern geben dem Ganzen die nötige Stabilität. Und wer hätte es gedacht: Die Bauchmuskeln leisten auch einen wesentlichen Anteil.

    Beim reinen Kraftsportler geht es letztlich auch nicht darum, woher die Kraft kommt. Es geht hier um den optischen Eindruck. Die Kraft ist ein Ergebnis des Muskelaufbaus und der sollte in einem optimalen Gleichgewicht sein, z.B. zwischen Beuger und Strecker wie Bizeps und Trizeps.

    Viel Grüsse LLLFUchs

  • Antwort von pate4ever 07.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Kraft kommt von allen Muskeln - der Trizeps ist der Gegenspieler vom Bizeps, die Brustmuskeln bewegen den Arm nach vorne, die Schultermuskeln nach oben und nach hinten (es sind mehrere Muskeln und je nach Bewegungsrichtung muß ein Muskel mehr leisten als der andere). Du brauchst also für Liegestütz (Trizeps) andere Muskeln als für ein Hanteltraining im Stehen (Bizeps). Bevor jetzt alle Kommentare schreiben - ja es ist vereinfacht erklärt und es gibt kaum eine Bewegung mit nur einem Muskel und wenn bei der Hantelübung der Unterarm gedreht wird, wirkt es sich auch wieder anders aus.
    Also hast Du eigentlich die Frage zu allgemein formuliert um eine eindeutige Antwort zu bekommen, aber ich hoffe, daß ich Dir trotzdem helfen konnte.

  • Antwort von kleimber 08.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du musst beide Seiten trainieren, selbst wenn Du nur eine Seite brauchst. Sonst bist Du in wenigen Jahren ein Krüppel.

    Google mal nach Disbalancen (oder Dysbalancen)

  • Antwort von Professor 07.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Druckübungen wie Bankdrücken= Brust, Trizeps u. vorderer Deltamuskel. Zugübungen wie Latziehen= Latissimus, Bizeps und hinterer Deltamuskel. Isoliert=Arme=Bizepscurls und Trizepsdrücken=Trizeps(Seilzug oder enges Bankdrücken oder SZ-Drücken liegend).

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!