Frage von SaRoe, 17

Biomechanik Ellenbogen Krafteinwirkung?

Hallo,

ich versuche verzweifelt, die folgende Probeklausurfrage zu beantworten:

Welche Hebeposition führt zur geringsten Krafteinwirkung auf den Ellenbogen?

Antwortoption 1) Die Last wird einmal mit komplett waagrecht ausgestrecktem Arm getragen, Antwortoption 2) der Oberarm ist angewinkelt und der Unterarm waagrecht ausgestreckt und Antwortoption 3) Ober- und Unterarm sind V-mäßig angewinkelt.

Ich würde zur dritten Position tendieren, da dann ja die Last nahe am Körper getragen wird, aber kann mir das jemand erklären? Bin völlig verzweifelt und verstehe die Biomechanik einfach nicht..

Danke und herzliche Grüße

Sarah

Antwort
von wiprodo, 6

Die Frage ist laienhaft und fachsprachlich unpräzise gestellt und kann somit zu Missverständnissen führen. Korrekt müsste die Frage lauten:

In welcher Hebeposition wirkt das geringste Drehmoment auf das Ellenbogengelenk?

Das Drehmoment (F * r) im Ellenbogengelenk bemisst sich in den drei Hebepositionen durch die Gewichtskraft (F, gemessen in Kilogramm [kg]) des gehaltenen Gegenstandes, multipliziert mit dem waagerechten Abstand  des Gewichtkraftvektors  von der Drehachse des Ellenbogengelenkes (r, gemessen in Meter [m]). In Position 1) und 2) hat das Drehmoment den Betrag F * r. In Position 3) beträgt das Drehmoment F * r * cos α, wobei  α der Winkel des Unterarms zur Waagerechten darstellt. Da cos α kleiner als 1 ist, ist das Drehmoment in Position 3) kleiner als in Position 1) und 2). Insofern ist deine Vermutung richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten