Frage von Acoraz, 3

Bin ernährungstechnisch etwas verzweifelt!:(

Hallo liebe Community, ich bin 16 Jahre alt ca. 178 cm groß und wiege 85 kg . Mein Ziel ist es ca. 10 kg abzunehmen , aber auch gleichzeitig ein wenig Muskelmasse aufzubauen. Ich weiß, dass ich dazu viel Sport und besonders eine gute Ernährung haben muss. Aber genau die , ist das Problem ,denn ich werde immer rückfällig:(!!!! Und das schon meistens nach den ersten Tagen.Ich weiß nicht direkt ob es an der Ernährung liegt , aber ich kann euch ja mal meinen Plan zeigen: Morgens: Natur-Yogurt mit Apfel, Banane und Müsli Hofpause: 1 Brötchen mit Käse/Wurst + Apfel/Banane Mittag: Schulessen (schmeckt selten lecker,weswegen man selten satt wird; kann leider selbst nur sehr schlecht kochen) Nachmittag:2 Scheiben Vollkornbrot mit Wurst/Käse ; Apfel+ Banane Abendbrot: Vollkornbrot mit Wurst/Käse(leider nur sehr selten Proteine , weil manchmal einfach nichts da ist)

Meine Frage wäre dann noch ob ich lieber 3 oder 5 Mahlzeiten nehmen soll? Habt ihr noch Tipps wie man sich vor Süßigkeiten schützen kann? Schon mal Danke im vorraus

Antwort
von sinarennt, 2

Setz' Dich auf jeden Fall nicht so unter Druck, denn dann wirst Du rückfällig. Das weiß ich aus eigener Erfahrung ;-) Versuche lieber, Deine Ernährung noch ausgewogener zu gestalten und Dir eine Sportart zu suchen, die Dir richtig Spaß macht. Wenn Du Dich auch so viel bewegst, z.B. viel Fahrrad fährst, die Treppe anstatt des Aufzugs nimmst und viele Wege zu Fuß zurücklegst, hast Du schon die halbe Miete.

Auf der Webseite der Deutschen Gesellschaft für Ernährung findest Du noch mehr Tipps: http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=211

Antwort
von Kyra72, 3

Wieso vor Süßigkeiten schützen?
Laut Deinen Angaben ißt Du doch gar keine. ;- )
Keine Süßigkeiten kaufen und damit griffbereit haben...

Sei erstmal ehrlich zu Dir selbst und schreibe für Dich auf, was Du wirklich den ganzen Tag über ißt und trinkst (Apfelsaft, Cola, Eistee, Chips, Schokolade, Kuchen...)
Süßigkeiten kannst Du durch Früchte ersetzen - vorzugsweise Äpfel oder Birnen - vielleicht im Joghurt, wenn es Dir besser schmeckt.
Weizenmehlbrötchen kannst Du durch Vollkornbrot ersetzten, welches länger satt macht.
Fertigmüsli kannst Du durch eigene Mischungen (Haferflocken...) ersetzen, damit weniger Zucker enthalten ist.
Statt Wurst kannst Du Schinken essen, statt Hartkäse lieber Weichkäse - ist kalorienärmer.

Proteine sind Eiweiß. Dieses ist in Fleisch, Fisch, Joghurt, Quark, Milch, Eiern... vorhanden.

Wenn Du keinen Einfluß darauf hast, was eingekauft wird, wird's schwierig...

Was spricht dagegen, sich ein Paket Magerquark zu kaufen, Früchte oder ein klein wenig Marmelade hineinzutun - als Eiweißmahlzeit am Abend?
Allerdings nimmst Du auch von Eiweiß nicht ab.
Nur mit Sport kannst Du erreichen, dass das Eiweiß nicht ebenso wie die Kohlenhydrate als Fettdepot am Körper landet, sondern zum Muskelaufbau verwendet wird.

Sieh "Rückfälligkeit" als Ausrutscher und mach den nächsten Tag weiter wie bisher.
Ausrutscher bewirken nur, dass Du etwas später an Deinem Ziel ankommst.

Gruß Kyra

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten