Frage von Flecki77,

Bezahlung im Amateursport

Hallo,

mich würde interessieren wie es mit Bezahlungen von Spielern in einer Fussballmannschaft ist. Wir zahlen durchschnittlich einem Spieler 100 EUR im Monat. Sind auf diesen Beträge Sozialversicherung bzw. Lohnsteuer zu bezahlen und wenn ja wie kann man das rechts-sicher umgehen.

Grüße

Antwort
von Professor,

Unglaubilich ist eigentlich, dass ein Amateur,der eigentlich Hobbysportler ist-,überhaupt was bezahlt bekommt. Verstehen würde ich, wenn die Fahrtkosten und eine Gewinnprämie honoriert würden. Keine Sportart ist so überbezahlt, bei so wenig Leistung. Erzähl dies mal einem Amateurtriathleten.

Kommentar von Sunschein ,

Unglaublich ist eher, dass du das unglaublich findest. Fussball ist nun mal ein profitabeles Geschaeft, Triathlon nicht. 100 Euro kriegt laaaaange nicht jeder Amateurspieler. Die Konkurrenz ist im Fussball naemlich riesig. Weltweit betreiben warscheinlich ca 1000 x mehr Leute Fussball als Triathlon. wenn nicht 10000 x mehr

Kommentar von whoami ,

Na und? Wenn Millionen Menschen etwas Bestimmtes machen, ist es dann richtiger? Fußball wird überbewertet!! Das sind 20, meist erwachsene, Deppen in kurzen Hosen, die auf einer Wiese einem Ball hinterhelaufen - nichts anderes!! Gebt jedem einen Ball, dann müssen sie nicht drum streiten...... Unglaublich finde ich, dass so viele Menschen ihre wertvolle Zeit verschwenden, anderen dabei zuzuschauen, wie diese auf der Wiese dem Ball nachlaufen.... Das ist so, als würde man den Kindern beim Spielen im Sandkasten zuschauen....

Kommentar von Professor ,

Da hast Du recht, es hat nichts mit Qualität zu tun. Angebot und Nachfrage im Fußball ist leider so, der Durchnitt versteht nicht mehr..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten