Frage von sportfan1899,

Bekomme keinen Muskelkater, trotz starker Belastung

Hallo Sportfreunde,

ich habe vor ca 3 Wochen mit Gewichtheben (Geräte im Fitnesscenter) begonnen, damit ich einerseits Muskeln aufbaue und andererseits mein lästiges Übergewicht abnehme. In der ersten Woche habe ich immer am nächsten Tag Muskelkater gehabt. Nun habe ich gehört, dass das sogar gut ist, da dadurch die Muskeln am Vortag richtig belastet wurden und dann auch diese aufgebaut werden.

Seit 2 Wochen bekomme ich keine Muskelkater mehr, obwohl ich mehr Gewicht an den Geräten einfach nicht schaffe. Ich mache 12 Wiederholungen 3 mal. Bei den allerletzten 2 Wiederholungen wirds so richtig schwer. Wie gesagt: am nächsten Tag kein Muskelkater.

Ist das jetzt gut oder schlecht? Soll ich etwas am Trainingsplan ändern? Ich glaube zumindest, dass meine Muskel aufgebaut werden, da ich an ein paar Geräten schon mehr Gewicht nehmen kann.

Eine zweite Frage hätte ich dann doch noch. Bei Brustgeräten, bspw Butterfly, spüre ich kaum die Brustmuskel, sondern eher den Bizeps. Dasselbe bei den Geräten der Schulter und des oberen Rückens. Bei Liegestütz spür ich auch nicht die Brust, sondern die Arme. Bitte um Rat :)

Danke und einen schönen Sonntag,

sportfan1899

Antwort
von Juergen63,

Muskelkater ist Ausdruck einer ungeohnt hohen Muskelbelastung. Das du jetzt keinen Muskelkater mehr hast liegt daran das der Körper sich der neuen Belastung des Krafttrainings angepaßt hat. Das ist ein ganz normaler Prozess und sagt überhaupt nichts darüber aus, das der Muskel keinen Wachstumsimpuls mehr erhalten würden. Muskelkater sind kleine Faserrverletzungen die aber problemlos ausheilen. Es wäre ja fatal wenn du nach jedem Training Muskelkater hättest. Dann müßten Leistungssportler sich ja im dauerhaften Muskelkaterzsustand befinden und das wäre dann irgendwann ungesund. Von daher ist alles im Lot. Trainiere hart, strukturiert und ernähre dich ausgewogen und Eiweißreich und dann paßt das schon. Das du bei diversen Übungen die zu beanspruchende Muskulatur nicht richtig spürst kann an einer falschen Übungsausführung liegen. Laß den Trainer mal über die Übungsausführung schauen. Versuche auch bei den einzelnen Wdhlg. die entsprechende Muskulatur zusätzlich zu kontrahieren. ( anspannen )

Antwort
von Dejavue6,

vielleicht hast du ja eine veranlagung zu hoher belastung aslo das du icht so schnnell muskelkater bekommst. muskelkater ist eine sache der gewohnheit das heisst wenn du oft strak trainierst bekommst du eigentlich kein muskelkater obwohl deine freunde vielleicht von dem muskelkater sterben.

Antwort
von TJack,

Nur zur Ergänzung: Gewichtheben macht man mit einer Langhantel, Maschinentraining hat damit nichts zu tun. In drei Wochen baust du nicht den Hauch eines Muskels auf. Das einzige was sich verändert ist zu Beginn die Intramuskuläre Koordination, die lässt es zu die Gewihchte/Wdh zu steigern. Buttefly am Gerät, ist so ziemlich die überflüssigste Übung die man machen kann.

Antwort
von SaimenE,

Eine zweite Frage hätte ich dann doch noch. Bei Brustgeräten, bspw Butterfly, spüre ich kaum die Brustmuskel, sondern eher den Bizeps. Dasselbe bei den Geräten der Schulter und des oberen Rückens. Bei Liegestütz spür ich auch nicht die Brust, sondern die Arme. Bitte um Rat :) genau desshalb bist du doch im studio,schnapp dir mal den trainer und der soll mal kontrollieren,ob du die bewegungen und alles richtig ausführst !

muskelkater ist nicht gleich gut.der is sogar sehr zwiegespalten angesehn.google mal danach,ist hier zu viel zu erklären.aber du baust natürlich auch muskeln auf,wenn du keinen muskelkater hast.dein körper hat sich scheinbar gut an die übungen gewöhnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community