Frage von greenwhite,

Beispiel nehmen von Profi-Fußballern

Nachdem ich selbst seit dem Sommer bei einer Hobby Fußball Mannschaft spiele, würde mich mal interessieren ob ihr auch hin und da Beispiel von Profi-Spielern nehmt... ich meine damit irgendwelchen Spielzüge, oder die Art den Penalty zu schießen oder von mir aus auch den Torjubel. :-D

Bzw wie steht ihr dazu, wie viel Sinn macht das?

Antwort
von Wostrafan,

Hallo greenwhite, von Profifußballern kann man sich schon allerhand abgucken. Meistens sind sie mit ihrer Technik ja perfekt, ob es Messi oder Ronaldo ist also immerzu. Vergiß aber dabei nicht, dass neben Talent auch unheimlich viel Fleiß dahintersteckt. Während es bei Dribblings viel zu lernen gibt, ist das bei einem hohen Prozentsatz der Schusstechnik nicht der Fall. Sonst würden im Verhältnis zu den Schüssen auf das Tor mehr Tore fallen. Eine Aus-nahme ist Slatan Ibrahimivic, nicht nur wegen seinem Fallrückziehertor. Soweit mit der Anschauung. Mit einem Beispiel an Profifußballern nehmen ist das schwieriger. Wenn laut Regel das Ausziehen des Trikots beim Torjubel verboten ist, für mich eine fragwürdige Regel, dann sollte das auch nicht gemacht werden. Der betreffende Spieler schwächt, wegen der Gelben Karte, die er dafür erhält und einer Gelb-Roten Karte die für ein späteres Foul erhalten würde, seine Mannschaft. An ungestümen Fouls, auch sogenannten taktischen Fouls, sollte man sich kein Beispiel nehmen. Die Unsitte des hohen Ellbogens und vieler anderer Tätlichkeriten, denn solche sind es, ist auch nicht beispielhaft.Vom Privatleben möchte ich gar nicht reden. Schöne Weihnachten.

Antwort
von Freak107,

Die Möglichkeiten durch das Zuschauen zu lernen werden von den meisten Sportlern unterschätzt. In meinem Sport (Fechten) habe ich jetzt schon mehrere Jahre Erfahrung damit Bewegungsmuster zu analysieren. Es ergeben sich dadurch eine ganze Reihe an Vorteilen. Ich kann mir fremde Fecht-Weisen unmittelbar verstehen. Das ermöglicht mir bei einem Gegner die bestmögliche Gegentechnik aus zu wählen, schnell neue Fecht-Varianten zu lernen und anderen Mit-Fechtern entscheidende Tipps zur Verbesserung der Technik zu geben. Mein Verständnis setzte ich mittlerweile auch sehr bewusst in ganz anderen Sportarten ein.

Ich kann dir nur empfehlen so viel wie möglich zu zu schauen. Das trifft auch zu, wenn du auf der Bank sitzt und auf deinen Einsatz wartest. Versuche bewusst Erkenntnisse zu gewinnen. Wenn du aufs Feld gehst und du weißt, dass ein Spieler immer antäuscht und dann versucht rechts vorbei zu laufen ist das zum Beispiel ein unschlagbarer Vorteil. Das gleiche geht für charakteristische Lücken bei denen man durchlaufen kann. Wenn einer der Spieler an seiner Postion wartet anstatt mit seiner Reihe zu ziehen muss man das ausnutzen. Versuche auch dich in gute Spieler hinein zu versetzten und schaue, ob deine eigenen Bewegungsabläufe synchron sind. Durch ein solches Vorgehen kann man eine Unmenge lernen.

Kommentar von greenwhite ,

Also zunächst einmal vielen Dank an alle für eure Antworten!

Ich kenne mich zwar im Fechten nicht besonders gut aus, aber ich kann mir denken, dass man beim Fechten leichter etwas für die eigene Technik abschauen kann. Natürlich muss man sich das oft ansehen, und analysieren, und üben... aber bei solchen Sportarten ist das schätze ich leichter.

Um zu meiner Sportart zurückzukehren, ich muss beispielsweise gestehen, dass ich mir oft Rapid-Wien-Spiele in voller Länge auf Sky anschaue (gut mein Nick sagt da einem Fußball-Fan sicher einiges...) und oft genau beobachte, wie Steffen Hofmann Fußballgott seine Freistöße schießt. So top werden sie natürlich nie werden, aber ich versuche, die Technik so gut wie möglich zu lernen.

Kommentar von klettermaxe ,

Ich bin zwar eher ein Fußballanseher als ein Fußballspieler, aber ich bin mir recht sicher dass man etwas beim Zuschauen lernen kann. Und wenn es nur die Begeisterung ist, die man aufnimmt und dann motivierter ans Training geht :) Wie gesagt, selbst wenn man nur manche Techniken aufnimmt und ausprobiert, mehr als in die Hose gehen kann es nicht. Und wenn sich ein Hobby-Fußballer begeistert alle Spiele reinzieht und es in ihm schon zu kribbeln beginnt weil er das gesehene in echt umsetzen will, was gibt es schöneres als einen Teamspieler der mit ganzer Begeisterung bei der Sache ist? ;)

Wie ist das eigentlich bei Sky, werden die Spiele da nur übertragen oder wird da auch so richtig analysiert? Weil ich denke, dass man von fachmännischer Analyse mehr lernen kann als vom bloßen Zugucken..

Kommentar von greenwhite ,

Also ich kann jetzt von Sky Sport Austria reden...da gibt es eine Konferenz für die Bundesliga und eine für die Erste Liga. Zudem werden alle Bundesliga-Spiele und ein Erste Liga Spiel pro Runde in voller Länge gezeigt und in der Pause sowie nach dem Ende werden alle Spiele nochmal mit Experten analysiert. Je nach Thema wird aber auch bei Talk und Tore analysiert! Ich finde, dass man einiges davon lernen kann.

Antwort
von RoRoRo,

hey :)

ich hab schon viele Spieler gesehen, die denken sie wären Christiano Ronaldo: stellen sich also genau wie er hinterm Ball bei einem Freistoss... obs was bringt weiss ich nicht, ich finds eigentlich ziemlich lächerlich :D Mit Spielzügen weiss ich nicht richtig was du meinst... aber die Profimanschaften machen meistens keine komplizierten Spielzüge, sie spielen einfach nur schneller und hellsichtiger... Und den Torjubel kannst du dir von denen hier abgucken :D -->

Antwort
von Langeweile,

Naja, den Torjubel von einem bewunderten Superstar zu übernehmen erfüllt natürlich den Zweck, dass der talentlose Bauerntrampel für 5 Sekunden seinem Versager-Dasein entfliehen kann, um sich einzubilden, er wäre ein besserer Mensch.

Ich finds erbärmlich..... Sinnvoller wäre es ehrgeizig zu trainieren, um das Beste aus sich raus zu holen. Wenns dann nur für Amateurfußball reicht ist das nichts Schlimmes. Jeder hat Stärken und Schwächen.

Antwort
von peterbobi70,

natürlich! aber es langt nicht nur einmal draufzuschauen und zu sagen so wirds gemacht, sondern man muss es am besten mit dem ganzen team analysieren und dann auch gut einüben!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten