Frage von estrella06, 116

Behindert Zucker Muskelaufbau?

Hallo Liebe Community, Wie steht der Zucker mit dem Muskelaufbau in Verbindung und wie wirkt er darauf? Das interessiert mich auch aus dem Grund, weil ich immer wieder Fotos von Bodybuildern sehen, die sich nur von Süßigkeiten ernähren aber trotzdem Muskeln aufbauen. Ich kenn mich da nicht so aus, hab aber gelesen, dass es eine Massephase gibt und dafür müssen sie möglichst viele Kalorien zu sich nehmen. Wie können aber die Muskeln aufgebaut werden, ohne dass sie die nötigen Nährstoffe bekommen?

Liebe Grüße

Antwort
von bauchtrainerin, 91

Zucker bzw. "schnelle Kohlenhydrate" fördern die Fettbildung, Muskeln bekommt man davon nicht.

Zum Aufbau von Muskeln benötigt man einen Kalorienüberschuss. Damit daraus aber tatsächlich Muskeln werden, muss man viel trainieren und sich möglichst hochwertig ernähren. Also keine Schokolade, Chips u.ä., auch wenn die viele Kalorien haben.

Zur Frage: Zucker behindert nicht direkt den Muskelaufbau, es fördert ihn aber auch nicht und hat viele Nachteile (Fettbildung).

Kommentar von Kris01 ,

Gut erklärt :-)

Antwort
von wurststurm, 78

Damit der Körper Zellen (Muskeln, Organe, Blut, Gewebe) aufbauen kann braucht er viele verschiedene Nährstoffe. Das sind nicht nur die berühmten Eiweisse und Kohlehydrate sondern vor allem auch Spurenelemente und Vitamine oder Fette. Deshalb kann eine einseitige kohlehydratlastige ("nur von Süßigkeiten") oder andere einseitige Ernährung nie zu einem sportlichen Körper führen.

In der Aufbauphase sind für die Ernährung Eiweisse in Kombination mit komplexen Kohlehydraten (die im Körper letztlich zu Zucker verarbeitet werden)  von Vorteil. Aber auch hier gilt: mass halten. Von "möglichst viel" kann hier keine Rede sein, höchstens von "möglichst gut", die Qualität der Ernährung ist wichtig, nicht die Quantität. Dasselbe was also auch für das Training gilt.

Antwort
von whoami, 54

Profibbler die viel Zucker essen tun das, weil sie Insulin und Steroide spritzen. Die essen auch bis zu 12.000 Kcal - also nichts für uns Hobbysportler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community