Frage von Kilometerzahler, 22

Bauchschmerzen beim Laufen?

Guten Abend liebe Sportler, ich brauche einen Rat von euch. Beim Laufen, meistens ab 5 Km, fängt bei mir ein Gefühl von Bauchschmerzen an, manchmal auch so stark, dass ich dringend auf Toilette muss.

Ich laufe seit Dezember 2013 regelmäßig und ernähre mich ausgewogen mache viel Fitness und bin auch Schwimmer. Jedenfalls kann ich manchmal auch ohne Probleme 10 Km und mehr laufen.

Trinke ich vielleicht vor dem Training zu wenig oder gibt es dafür andere Gründe?

Ich bin für eure Hilfe sehr dankbar.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von zysterian, 18

ich habe das selbe Problem. das hat nur mit der Ernährung vor dem laufen zu tun. bei mir hat es geholfen wenn ich die kohlehydrate ein wenig reduziere , also keine nudeln esse oder eben wie in deinem fall reis. man muss nicht ganz verzichten aber eben nicht zuviel. probier es mal ohne kohlenhydrate vor dem laufen.

Antwort
von sportiiee, 18

Also es kann viele Ursachen haben. Wenn die Bauchschmerzen nur beim Laufen eintreten, dann können diese Möglichkeiten in Frage kommen:

  • Ernärhung: Eventuell hast du zu schwer gegessen, weswegen sich dein Körper in Form von Bauchschmerzen meldet. Oder du gehst direkt nach dem Essen laufen, was ebenfalls für Bauchschmerzen spricht. Durch das Laufen wird die Verdauung angeregt und somit ist es wichtig, dass du vor dem Joggen leichte Kost ist und das mindestens eine halbe Stunde vor dem Laufen.

  • Infektion : Eventuell hast du dir auch eine kleine Infektion eingefangen, wenn die Bauchschmerzen auch nach dem Laufen und später bemerkbar sind.

Versuch erstmal deine Ernährung vor dem Laufen umzustellen. Ich glaube ebenfalls dass es einfach an der Ernährung liegt im Zusammenhang mit dem Laufen.

Antwort
von bwsen, 16

Das es am Trinken liegt glaube ich eher nicht. Das es an der Überanstrengung liegt glaube ich eher auch nicht. Ich tippe mal auf essen. Aber mit den Angabe die du machst kann man leider nicht viel anfangen. Deshalb muss ich dir auch erst mal die Fragen stellen was und wann nimmst du zu dir und was und wann trinkst du?

Kommentar von Kilometerzahler ,

Also das letzte mal habe ich 5h vor dem Training Milchreis gegessen und getrunken Blutorangen Limonade. Könnte es auch an der Kohlensäure liegen?

Kommentar von bwsen ,

Nach 5h sollte der Milchreis nicht mehr die Ursache sein. Wenn du 5h vorher nichts mehr getrunken hast, solltest du auf jeden Fall vorher noch mal was trinken. Ich würde auch vorher (ca. 1h) noch eine Scheibe trocken Brot oder etwas Obst zu mir nehmen.

Ich persönlich halte es mit dem essen so.Beim trinken, gerade bei dem Wetter der letzten Tage trinke ich auf jeden Fall noch mal vor dem Lauf und wenn es über 10km sind dann habe ich ein Depo oder Gürtel bei mir.

Ich glaube nicht das es was ernsthaftes ist. Du bist nicht der erste Läufer der für sich die beste variante der Energiezunahme für sich austesten muss.

Kommentar von Kilometerzahler ,

Also Kohlensäure wäre sozusagen nicht das Problem?

Kommentar von bwsen ,

Nein glaube ich nicht. Ich habe da seid Jahren die Angewohnheit beim warmlaufen vor einem HM eine kleine Flasche (1/2L) Apfelsaftschorle zu trinken und diese enthält auch Kohlensäure. Außerdem werden bei vielen Veranstaltungen an den Getränkestellen Kohle säurehaltiges Mineralwasser angeboten welches ich selber aber nicht trinke.

Kommentar von Kilometerzahler ,

Ich bin gestern Abend wieder ca. 10 Km gelaufen und habe ca. 30 Minuten vorm Training auch etwas mit Kohlensäure getrunken. Gegessen hatte ich 4h vorher vegetarisch und ich hatte beim Lauf keine Probleme. Kann dabei auch das Wetter im Bezug auf die Temperatur eine Rolle spielen?

Antwort
von Almeida, 15

Was und wann isst du denn vor dem Joggen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten