Frage von Witztobias,

Bauchmuskeln after Workout... ?

Ich hab da mal ne frage ..

Ich bestell meine Proteindrink immer bei Weider,dort habe ich nun wieder einmal ein Heft bekommen wo viele eigentlich gute Sachen drin stehen.

Das wichtigste für mich ist die Seite mit den Bauchmuskeln dort steht ein Trainingprogramm in denen alle Übungen beschrieben sind ...

Dort steht als Einführung vor den Übungen : Kombinieren die folgenden 4-Tage -Aufteilungmit deinem regulärem Training,indem du die beschriebenen Bauchmuskelübungen nach deinem Hauptworkout absolvierst-Weil du unterschiedliche Muskelfasern deines Rumpfes trainierst,ist Erholung kein wichtiger Faktor.Am dritten Tag jedes Zyklus gönnst du deinen Bauchmuskeln jedoch eine Erholungspause.

Stimmt das und kann ich somit den Traininsplan benutzen der erscheint mir sehr sehr gut? Abgesehen von meinem Trainingsplan wo ich einen Ganzkörperplan absolviere ist auch nur Bauch nebensächlich dabei und wird nicht trainiert nur nebensächlich zu Rumpf oder Brustübungen soll er mittrainiert werden...

Danke schonmal..

Antwort
von SaimenE,

bauchmuskeltraining reicht völlig aus,wenn du es alle 3 tage machst.höchstens 3mal die woche.wenn du dann "richtig" trainierst wachsen auch deine bauchmuskeln.

Antwort
von Prince,

Was ist dein Ziel? Sicher ein Sixpack, oder? Aber das Bauchmuskeltraining ist nur ein Teil um einen Sixpack zu bekommen. Es ist sogar wichtiger, sich auf die richtige Ernährung zu konzentrieren, damit man die antrainierten Bauchmuskeln überhaupt unter der Fettschicht erkennen kann. Das heißt, man muss den Körperfettanteil auf etwa 10% senken, damit die antrainierte Bauchmuskulatur überhaupt sichtbar wird. Ist die Fettschicht zu dick, dann hilft das ganze Bauchmuskeltraining nicht viel.

Antwort
von Langeweile,

Die Bauchmuskulatur besteht aus mehreren Muskeln mit jeweiligen Funktionen...

1) Der gerade Bauchmuskel bewirkt eine Beugung des Oberkörpers und die Bauchpresse.

2) Die schrägen Bauchmuskeln bewirken eine Rotation des Rumpfes, eine Oberkörperbeugung, Seitneigung des Oberkörpers, helfen bei der Bauchpresse und beim Einziehen der Bauchwand.

3) Der quer verlaufende Bauchmuskel verspannt die Bauchwand und hat teilweise dieselben Funktionen, zumindest helfend.

Die Muskulatur besteht aus unterschiedlichen Muskelfasern. Beim Krafttraining werden alle Fasern ermüdet und der Muskel reagiert auf Dauer, bei richtiger Ausführung, mit einem Kraft - und Massezuwachs.

Willst Du das bei Deinen Bauchmuskeln erreichen, musst Du sie gemäß ihrer Funktionen gegen einen widerstand bewegen und innerhalb bestimmter Zeitintervalle ermüden. D.h. Rumpfbeugung, Rumpfrotation, und Seitneigen des Rumpfes. Für den Transversus gibts noch Tricks, aber das ist ein anderes Thema. Ist die Muskulatur ermüdet, braucht sie Pause für die Anpassung.

Mehr ist es nicht. Deine Workouts kannst Du in den Müll schmeissen. Davon wirst Du keinen anderen Bauch kriegen..... Wenn Du Dein sixpack sehen willst, musst Du deinen KFA senken. Für dicke und kraftvolle Bauchmuskeln musst Du nichts weiter tun als sie mit einer einzigen Übung müde zu trainieren.

Alles andere sind willkürliche und völlig schwachsinnige Versprechungen, die jeglicher Logik und Funktionalität entsagen.

Antwort
von peterbobi70,

natürlich kannste die bauchmuskeln nach dem workout auch nocht trainieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community