Frage von miavalerie, 61

Bauchfett reduzieren, so richtig?

Hallo!

Ich bin 19 Jahre alt, 1.64cm groß und wiege zwischen 57 und 60 kg. Vor zwei Jahren habe ich bereits 12 kg durch low carb und low cal verloren, wobei ich anschließend auf low carb umgestiegen bin, wobei ich meistens am Wochenende 1-2 Refeed Tage einlege und seitdem mein Gewicht ohne Probleme halten konnte.

Was mich allerdings, vor allem jetzt vor der Bikinisaison, noch stört ist mein Bauchfett und das Fett an der Innenseite der Oberschenkel. Deshalb bin ich vor zwei Monaten von meinem üblichen Krafttraining auf eine Mischung zwischen Ausdauer- und Kraftsport umgestiegen.

Da ich nicht wirklich weiß, ob ich damit überhaupt mein Bauchfett verlieren kann, würde ich mich sehr über eine paar Ratschläge freuen!

Mein Trainingsplan:

Montag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Dienstag: 30 Minuten Kraftsport für Brust- und Rückenmuskulatur Mittwoch: Pause Donnerstag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Freitag: 45 Minuten Bauch, Beine, Po Samstag: evtl. Spaziergang oder 30 Minuten laufen Sonntag: Pause

Kann ich mit diesem Plan mein Körperfett reduzieren und wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sieht? Ich freue mich auf Tipps oder Verbesserungsvorschläge !!

Mia

Antwort
von GeekSports, Business, 61

Das deine Ernährung hier eine wichtige Rolle spielt, sollte dir bereits bewust sein. Mit der Low-Carb Diät hast du hier schon den richtigen Weg eingeschlagen. Jetzt solltest du dein Training optimieren. Zwar ist 30-45 min. Cario lobenswert, meist jedoch lohnt der Zeitaufwand nicht im Verhältniss zu den verbrannten kalorien. Wenn du 15 Minuten HIIT Cardio machst und anschließen noch eine Muskelgruppe trainierst, verbrennst du länger Kalorien und komsmt so leichter in ein defizit. Das ist was du erreichen möchtest, damit deine Fettreserven angegriffen werden. Stelle deinen Trainingplan so um, dass du 15 Minuten Cardio machst (Z. B.: Rudern 30 sec. On / 30 Sekunden Off) und anschließen 30 Minuten Gewichte.

GS:.

Antwort
von whoami, 53

Fett verliert man in der Küche und nicht beim Training. Wenn du abspecken willst musst du also die Ernährung zielorientiert ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community