Frage von Aijinghat,

Bauch weg trainieren! wie am besten?

Hi! Ich bräuchte mal paar gute Übungen um den Bauch weg zu trainiern und gleichzeitig abzunehmen! Meine Eckdaten 174cm Groß, 79 Kg.

Ich bin jetzt seit 2 Wochen dran hab meine Ernährung umgestellt und habe einen Trainingsplan geschaffen, mit dem ich letzter Jahr schon einmal 12 kg runter bekommen habe innerhalb 5 Wochen. Der Unterschied war, das ich schon in den ersten 2 Wochen letztes Jahr 5 kilo abgenommen habe.

Meine Ernährung ist fast immer gleich: Morgens 2 Vollkornbrötchen mit Gurke, Mittag ganz normal aber halt ohne beilage, sprich Nudel,Kartoffeln oder sowas. Nur Salat+jeweiliges Hauptgericht. Und abends esse ich sowieso nichts mehr. Trinken tue ich nur Wasser.

Trainingsplan: Montag: Fitnessstudio Dienstag: FUßballtraining Mittwoch:Studio Donnerstag:Training Freitag: Studio+Training Samstag:spiel über 90min Sonntag: Spiel über 90 min...

Aber mein Gewicht will nicht fallen! Und wie ich den bauch im Fitnessstudio weg bekomme weiß ich auch nicht... Mache schon viel an der Geräten für den Bauch in großer Wiederholungszahl und Gewicht, und Situps+Crunches aber ich habe noch keine Erfolg gesehen. Im Gegenteil heute morgen 1,5kg mehr! Denke aber das liegt daran das ich mit hohem Gewicht trainiere und schon Muskelmasse aufgebaut habe.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke und Grüße (:

Antwort
von cangaroofive,

Dein Trainingsplan ist ganz übel. So wirst du nicht weiterkommen. Bemühe im Fitness Center einen Personal Trainer, der dir einen vernünftigen Plan macht!! Bauchübungen exrem verhelfen dir nicht zu weniger Bauch! Du musst die Fettschicht am Bauch reduzieren. Da du abnehmen willst, kommst du nur mit einer negativen Energiebilanz von den Kilos weg. Dazu wäre eine BIA Messung ganz gut und eben einen Trainer, dir alle 4 Wochen einen neu angepassten Trainingsplan macht.

Derzeit bist du sicher in einem Übertraining, da du keinen einzigen Regenerationstag hast, somit nimmst du deinen Muskeln die Möglichkeit zu wachsen, du schraubst deine Leistungsfähigkeit hinunter statt hinauf, und dein Körper antwortet dir mit einem Ergebnis, das natürlich nicht zufriedenstellend ist :) Glaube mir, ein guter Trainingsplan wirkt Wunder. In Kombination mit einem Ernährungsplan. Viel Erfolg!

Kommentar von Aijinghat ,

Geht aber nicht immer ich trainiere so schon 3 Jahre... 3x wöchentlich Fußball training.. Nur dazu gekommen ist 1 Spiel Sonntags wegen dem Senioren Bereich... Zwischen den Studio tagen habe ich 1 Tag Pause das sollte reichen damit der Muskel wachsen kann... Beim Fußball beanspruche ich z.b. meine Arme&Bauch kaum. Problem ist halt ich kann auch beispielhaft mit weniger Gewicht mehr Übungen machen aber ich meine danach immer, das ich nichts merke.

Und im moment ist das ja gar nicht so, Samstag&Sonntag Spiele ich im moment nicht->d.h. Winterpause. Also 2 Tage Regeneration. Ich habe ja dort mit einem Trainier einen Trainingsplan erstellt, in dem EInvernehmen das ich oft trainere im Fußball er meinte das sei kein Problem da Fußball beinsache ist. Bisschen Oberkörper wird beansprucht aber nicht so enorm wie im krafttraining...

Was wäre den dein Vorschlag.

Kommentar von cangaroofive ,

Von Anfang an nochmal: Deine Frage war, wie krieg ich den Bauch weg?

Ernährung - okay, Trainingsplan: keine Pause, Bauchtraining heftigst - damit sich endlich Erfolg einstellt... Was willst du, wo stehst du grade, das kann ich aus deinen Posts nicht herauslesen.

Das wäre aber die wichtige Info, um dir was raten zu können, das dich dem Ziel näher bringt. Für Muskelaufbau 3 Sätze zu 8-12 WH mit größtmöglichem Gewicht (so dass der 3. Satz gerade noch zu schaffen ist), aber es müsste an deinen aktuellen Trainingszustand angepasst sein um Ergebnisse zu erzielen! Was machst du im Fitness Center genau? Und was ist denn das für ein Fußballtrainer, der sagt, Fußball ist Beinsache... ??

Ein seriöser Trainingsplan kann nur erstellt werden, wenn der IST Zustand bekannt ist - ich habe an Daten von dir gar nichts Nachvollziehbares. 174 cm, 79 kg, letztes Jahr 12 kg runter, heuer... ?? - Gewicht will nicht fallen... 1,5 kg mehr - weißte, das ist schwierig! Drum meine ich ja, ein Trainer kann dir das super in 1 bis 2 Trainingseinheiten verklickern :) ich kann dir keine Ferndiagnose stellen außer diese: Du kommst mit gezieltem Training sicher weiter, da du ein sportlicher und anscheinend körperbewusster Mensch bist! Aber du musst wissen was genau du willst, und dein Trainer sollte wissen, wie es um deine derzeitige Leistungsfähigkeit bestellt ist - genauso wie man zum Arzt gehen sollte, anstatt auf gutefrage nach Diagnosen zu fischen :D

Kommentar von Aijinghat ,

Also, erstmal zum Fußball, ich spiele schon seit meiner Jugend in höheren Ligen und das ist für mich das kleinste Problem... Trainingspause hab ich ja so gesehen, wir machen im moment nur Kondition, keine Krafteinheiten mehr.

Mein Ist zustand? Naja bin so schon sehr gut trainiert, und muskolös aufgebaut auch durch meinen Beruf (Metallbauer)

Was ich erreichen will? Noch mehr Muskeln aufbauen und die kleine Wampe endlich weg bekommen, und dafür muss ich abnehmen anders gehts ja nicht oder?

Was ich im Center tue? Naja ich trainiere nicht jeden 2ten tag den bauch ;D Montags, mache ich Brust/bizeps anschließend immer 30-35min laufband Mittwoch, Bauch+Rücken Freitag Trizeps... Leitungsfähig bin ich schon un das wahrscheinlich ziemlich gut... Und die Sätze die ich im Studio mache, pack ich locker könnte noch 2-3 sätze ranhängen.

Hab mich mal bisschen durchgelesen und bin hierrauf gestoßen: http://www.fitnessmagnet.com/Ern%C3%A4hrung/Die3K%C3%B6rpertypen/Endomorph.aspx passt perfekt auf mich, also ist eigentlich klar was ich zum abnehmen bzw flachen bauch brauche... irgendwie muss ich meinen Stoffwechsel erhöhn, bzw die Fettverbrennung hochschrauben

Antwort
von SaimenE,

abends nichts zu essen ist völlige runfug ! wenn du deine muskeln behalten willst dann esse ein wenig quark oder naturjogurt mit ein wenig milch vor dem schlafengehn.damit dein körper über nacht mit genügend eiweiß versorgt ist ! dein gewicht wird fallen sobald du weniger kcal zu dir nimmst als du verbrauchst.das mag am anfang wohl wirklich nervig sein,aber kcal aufzuschreiben kann da schon sehr hilfreich sein ! ich schreibe mir momentan auch jeden tag auf,was ich esse und wie viel kcal,protein,kh's und fett ich zu mir nehme.einige (die in meinen augen einfach keine ahnung haben oder nicht wissen,wieso ich das tuhe) die werden mich für bescheuert halten,aber du musst auch eben wissen,mit welcher ernährung du am besten klar kommst.manche nehmen von zu viel kh's (kohlenhydraten) zu,andre wiederum verbrennen die wie nix.

du MUSST um abzunehmen mehr verbrauchen als du zu dir nimmst.und um fett zu verbrennen und die muskeln zu behalten solltest du auf eine richtige eiweißbilanz achten.hier gehn die meinungen auch auseinander,ich finde 2g protein pro kg körpergewicht aber ausreichend.

les dich im internet einfach mal etwas schlau über ernährun und training.

Kommentar von Aijinghat ,

Wie stellt man das Zählen am besten an? Das Problem ist ja letztes Jahr hab ich mit der selben Taktik gut abgenommen, nur ich bin noch mehr laufen gewesen... vielleicht ist das die Antwort das ich halt einfach schlecht verbrenne und wie damals jeden tag 45 min laufen muss zusätzlich zu meinen Trainingseinheiten... Hab mal nach paar Zahlen geschaut.. Tagesbedarf an Kcal und was man so durchschnittlich verbraucht bei der und der Aktivität: tages bedarf mit Sport hab ich angeblicht 2500kcal Bei ner Stunde fußball je nach intensität werden angeblich 800kcal verbraucht... Bei 2 Stunden Krafttraining ca 450kcal, auf der Arbeit mit schweren lasten über 8 std ca 1000kcal, und wenn ich 45min laufen würde ca 600kcal? Kommt das hin?

Antwort
von 0815runner,

Du nimmst durch irgendwelche Übungen nicht am Bauch ab. Wo man abnimmt, kann man nicht steuern. Um abzunehmen kommt es auf die tägliche Gesamtbilanz an. WEnn du mehr Kalorien aufnimmst als du verbrauchst, nimmst du zu. Also jeden Tag ein leichtes Kaloriendefizit von 500 - 800 kcal und du nimmst langsam aber kontinuierlich ab.

Am besten geht das mit einer entsprechend eingeschränkten Ernährung und der Kombination aus Krafttraining und Ausdauersport. Krafttraining greift intensiv das Fett an. Ausdauersport, z.B. längere Läufe über 60 -90 min helfen, Kalorien zu verbrauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten