Frage von Fabian177, 191

Außenmeniskus OP, Meniskusganglion nach 3 Monaten immer noch schmerzen ...normal?

Hallo,

da ich seit 7 Monaten schon außer Gefecht bin versuche ich es trotzdem kurz und knapp zu machen. Ich habe mich im Februar bei einem Fußballspiel am Knie verletzt. Nach mehren Arztbesuchen mit vielen verschiedenen Diagnosen ( Reizung, Entzündung, Knorpelschaden) und vielen gutgemeinten Lösungen (Abwarten, Kortisonspiritze, Kortisontherapie), habe ich ein MRT machen lassen. Diagnose Außenmeniskusanriss. Bei der OP wurde allerdings nur Meniskusganglion festgestellt, welches die Schmerzen versursacht hat. Da ich eine sehr gute Oberschenkelmuskulatur hatte und habe , sagte der Artzt mir, dass ich keine Rehamaßnahmen bräuchte und nach 1 Monat wieder leicht anfangen könnte zu joggen.. Dies habe ich gemacht , allerdings waren die Schmerzen immer noch .. wahrscheinlich auch noch von der OP. Die OP ist jetzt schon über 3 Monate her. Befinde mich seit 2 Monaten im Rehasport ( 4 mal die Woche). Habe diese Woche wieder versucht zu joggen. Erst war alles gut aber nach dem 3 Mal hatte ich am nächsten morgen ein dickes Knie. Ich bin nach 7 Monaten langsam wirklich verzweifelt und habe keine Gelduld mehr... Wenn jemand ähnliche Erfahrung gemacht hat und mir in irgendeiner Weise helfen kann, soll er dies bitte tun :)

Antwort
von mandycee, 191

Bei so einem schleppenden Heilungsverlauf wäre es evtl. sinnvoll, sich Gedanken darüber zu machen, neuartige Peptide zur Heilung anzuwenden, so wie dies bereits jetzt zahlreiche Sportler z.B. in USA/UK/Australien machen.

In Frage kämen hierfür ACT-1, TB-500 oder (das in dem Fall wohl wirkungsvollste Peptid) BPC-157.

Mehr über BPC-157 erfahren:

www.mind-difference.info/fitness-gesundheit/bpc-157

Dort findest du die wichtigen Grundlagen zu diesem sehr interessanten Peptid, Anwenderberichte gibt es zahlreiche in englischsprachigen Sport-/Fitnessforen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten