Frage von Heubert, 61

Aufschlag ins Netz - Gegner ruft "Weg"!

Ich schlage den Aufschlag ins Netz - Gegner ruft "Weg". Insgesamt geht das 2-3 Mal so. Hinzu kommt noch die Feststellung des Gegners: "Doppelfehler"! Ich weiß nicht, ob es hierzu Regeln oder Fälle gibt. Angelehnt ans Profi-Tennis würde ich aber sagen, dass hier nichts zu sagen ist . Die Schiedsrichter rufen ja auch nicht "Netz" wenn ein Aufschlag ins Netz geht. Ich fand das unsportlich und habe das auch gesagt. Gibt es hierzu jetzt aber auch eine Regelauslage oder hilft es in diesem Fall dann nur einen Schiedsrichter zu fordern?

Antwort
von Shorty07, 61

Ein Regelverstoß ist das nicht, aber ich kann natürlich gut nachvollziehen warum dich das stört. Da nimmt es einfach einer seeehr genau und du musst dich wohl oder übel damit abfinden. Natürlich hast du die Möglichkeit deinem Gegner mitzuteilen, dass dich solche "offensichtlichen" Kommentare (die man wirklich nicht kommentieren muss) stören, mit der Bitte es zu lassen - in der Regel sind sich solche Leute keiner "Schuld" bewusst oder sie machen es mit purer Absicht und dem Ziel dich rauszubringen. In dem Fall ist "einfach" ignorieren die beste Antwort. Oder du "provozierst" auf ähnliche Art und Weise zurück und hoffst darauf, dass das Verhalten von ganz allein aufhört. Da muss man aber der Typ für sein...im Zweifelsfall schadet man sich dadurch aber eher selber, weil man sich zu sehr ablenken und total rausbringen lässt.

Antwort
von wurststurm, 49

Kein Regelverstoss. Frage wäre, war das nur so rausgerutscht oder mit der Absicht zu provozieren? Falls letzteres musst du dir überlegen was für ein Typ du bist und wie du darauf reagieren willst.

Mich regt sowas ja masslos auf. Aber wenn er das so will; du darfst die Regeln ja auch ausnutzen. Also wenn der Erste bei ihm im Netz landet kannst du ja vor seinem Zweiten kurz die Hand heben (und einen Fussel vom Feld entfernen) und dann wenn er wieder ansetzt nochmal kurz die Hand heben (war nichts) und wenn er dann im Netz landet wartest du 5 Sekunden und dann brüllst du über den Platz: DOPPELFEHLER!

Ich glaube dann hat er es auch begriffen.

Antwort
von Pistensau1980, 42

Ich sehe das nicht als Regelverletzung oder sonderlich unsportlich, der Gegner hat ja erst "weg" gerufen, wie der Ball schon im Netz war. Und das "Doppelfehler" ist nicht sonderlich nett, aber einfach die ganz normale Provokation. Wenn du dich davon beeindrucken lässt und schlechter spielst, hat dein Gegner damit ja erreicht was er wollte.

Da solltest du dann eher an dir arbeiten, dass du dich von so etwas nicht provozieren lässt und die Provokationen ausblenden kannst. Es gibt ja auch die sogenannten Tennis Clowns wie Henri Leconte, wenn du mal an so einen Spieler kommst, hast so sonst wirklich ein Problem.

Antwort
von anonymous, 32

Danke für eure Antworten. 1.) Das Match habe ich dennoch gewonnen, 2.) Als ich dem Gegner gesagt hatte, dass ich es unsportlich finde (und es war Absicht), hat es ihn mehr rausgebracht. 3.) Doppelfehler hatte ich in diesem Spiel einige gemacht, da ich am Rücken verletzt war (leicht angeschlagen); trotzdem danke für die Tipps.

Fazit:

Wenn der Gegner, nachdem man ihm mitgeteilt hat, dass das störend und zu unterlassen sei, immer noch weiter macht = mit gleichen Mitteln zurückschlagen. In meinem Fall hatte er aber aufgehört ;)

Antwort
von anonymous, 34

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten und Beiträge. Im Grunde hatte ich mir meine eigene Antwort ja schon auf dem Platz festgelegt; wollte aber nochmals eure Ansichten einholen.

1.) Regeltechnisch = kann man natürlich einen Schiedsrichter einfordern >> somit übernimmt dieser das Zählen und "Rufen".

2.) Sportlich = meinen Gegner darauf hingewiesen, dass ich es nicht angemessen finde - er sich dadurch selbst aus dem Spiel gebracht hat (aufgeregt hat) - und das Spiel = GEWONNEN!

3.) Wenn das nicht gereicht hätte, hätte ich seine Fehler auch einmal "sehr genau" kommentiert! Das sollte dann spätestens Abhilfe schaffen :) >> war aber nicht mehr notwendig.

Danke und Grüsse, Heubert

Antwort
von anonymous, 27

Ich sehe hier keine Regelwidrigkeit. Das triumphierende "Doppelfehler" tut natürlich weh. Abhilfe: am Aufschlag arbeiten. Tipps dazu habe ich hier reichlich ausgebreitet www.tennisfragen.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten