Frage von Warrior666,

Arme werden nicht dicker??

hey leute, ich wollte mal wissen ob jemand von euch das gleiche problem hat. Ich traniere fast täglich klimmzüge in 3 verschieden varianten und liegestütze in 5 verschieden varianten für unterschiedlich muskelbereich. Jedoch sehen meine arme immer noch dünn aus. wenn man sie von hinten betrachtet sind sie wirklich dünn und das stört mich. weiß jemand was da los ist oder hat jemand das gleiche problem und hat eine lösung? Ich mach zusätzlich zu dem training noch 1x woche kickboxen, 1x woche capoeira und 2x fußball. ich traniere sehr viel und bin mit meienm oberkörper eigentlich zufrieden außer mit meinen arme. was kann das sein?

Antwort
von wiprodo,

Du trainierst die falschen Übungen und belastest dich falsch!
Klimmzüge beanspruchen in erster Linie den breiten Rückenmuskel (latissimus) neben anderen Schultermuskeln, aber weniger den Bizeps. Das gilt auch für die verschiednen Varianten.
Liegestütze beanspruchen in erster Linie den Brustmuskel. Eine bestimmte Variante beansprucht auch den Trizeps (enger Stütz unter dem Brustbein), eine andere auch den Deltamuskel (Stütz neben der Taille).
Wenn du somit einen Muskelzuwachs für die Oberarme anstrebst, solltest du für den Bizeps eine andere Übung als den Klimmzug suchen, etwa Bizepscurls, und beim Liegestütz vorwiegend den engen Stütz praktizieren.
Was die Belastungsnormative (Intensität, Umfang und Dichte) angeht, solltest du den Bizeps mit solchen Gewichten trainieren, dass du 8 bis 12 Wiederholungen direkt hintereinander in langsam bis zügiger Ausführung über den besamten Bewegungsbereich schaffst. In einer Trainingseinheit machst du davon 3 bis 5 Sätze. Dann gönnst du dem Muskel 2 Tage Pause. Für das Trizepstraining nimmst du die Hände beim Liegestütz so eng, dass du ..... (wie beim Bizeps!).... 8 bis 12 Wiederholungen direkt hintereinander in langsam bis zügiger Ausführung über den besamten Bewegungsbereich schaffst. In einer Trainingseinheit machst du davon 3 bis 5 Sätze.
Dann wird das auch etwas mit deinen Armen!

Antwort
von 0815runner,

Liegestütze und Klimmzüge sind gute Übungen, trainieren aber nur teilweise den Biceps und Triceps. Du solltest Bicepscurls und Tricepsdrücken machen. Geht aber am besten im Studio.

Du Frage ist natürlich: Wie lebenswichtig sind dicke Arme?

Antwort
von Pistensau1980,

Ganz einfach, du trainierst auf Kraft und nicht auf Masse. So wie du trainierst, wirst du drahtig und hast sicher viel Kraft in den Armen, aber dick werden sie dadurch eben nicht.

Wenn du willst, dass deine Muskeln wachsen, musst du mit größeren Gewichten gezielt die Armmuskulatur trainieren, so dass du nicht mehr als 15 Wiederholungen schaffst. Was du eigentlich schon fast richtig machst: Wenn du dickere Arme haben willst, musst du nicht nur den Bizeps trainieren. Der Trizeps ist da viel wichtiger. In den Fitnesstudios steht dazu eine Maschine ich weiß nicht wie sie heißt, die musst du durch Streckung der Arme nach vorne unten ziehen. Das ist ein Muskel, den du im normalen Leben nicht brauchst, deshalb ist die Übung tierisch anstrengend, aber es macht deine Arme dick. Ich trainiere so nicht, weil ich trainiere um die Kraft einsetzen zu können, aber jeder schaden tut es auch nicht.

Kommentar von Warrior666 ,

Ich hatte auch vor nur auf kraft zu tranieren. Ich bin auch nicht im Fitnessstudio angemeldet, weil ich der Meinung bin das kann ich auch zu Hause machen. ich habe also eine Stange für Klimmzüge und Liegestütze wie gewohnt auf dem Boden. Ich bin nicht so ein großer fan von mit Gewichten zu tranieren. Ich wiege ca 72 kilo und bin 16 jahre alt aber du meinst ich sollte mit gewichten tranieren um Masse aufzubauen? Ich würde damit auch nur tranieren um die propertionen zu meienm Oberkörper halbwegs auszugleichen.

Kommentar von Pistensau1980 ,

Ich meine nicht du sollst, ich selbst habe auch keine dicken Muckis an den Armen. Brauche ich auch nicht. Es ist auch vollkommen in Ordnung was du trainierst, aber du wirst eben keine dicken Arme davon bekommen. Dazu müsstest du dann mit Gewichten trainieren.

Kommentar von whoami ,

Ihr beiden - Pistensau und Warrior - scheint wohl nicht zu wissen, dass Kraft Masse mit sich bringt, und Masse Kraft! Eines geht ohne das andere nicht! Niemals!!! Wir reden hier von natural Bodybuilding!

Im Profibereich sieht es ganz anders aus, denn da gibt es Medikamente/Steroide die nur Kraft (Powerlifting) oder nur Masse (Bodybuilding) vorantreiben. Natural ist das nicht möglich - da hängt eines immer mit dem anderen zusammen!!

Kommentar von Pistensau1980 ,

Nein, das ist ein typischer Bodybuilder-Irrglaube. Du sprichst hier rein von Maximalkraft und selbst die ist nicht nur abhängig vom Muskelquerschnitt, sondern auch stark von der intra- und intermuskulären Koordination. Deshalb musst du ja auch als Bodybuilder die Übungen ab und zu durchwechseln, um weiter Erfolge zu sehen.

Durch sein Training trainiert er aber auch seine Schnellkraft und Kraftausdauer. Die sind auch wichtig, geben aber keine dicken Muckis in den Armen, sondern man wird eben drahtig.

Kommentar von whoami ,

Witzbold - ich spreche aus 30-jähriger Erfahrung! Die Koordination steigt natürlich proportional zur Kraft, und proportional zur Masse. Insofern ist das was ich schrieb kein Irrglaube, sondern Tatsache!! An mir und hunderten Anderen ausprobiert!! :-))

Kommentar von Pistensau1980 ,

Weil ihr Bodybuilder nur auf Maximalkraft trainiert und bei dir Kraft bedeutet, möglichst viel Gewicht pumpen zu können. Schau dir mal einen Kletterer an, der hat unglaublich viel Kraft in den Armen, die sind aber nicht dick. Er wird auch nicht so viel Gewicht stemmen, wie du, wird die gleiche Gewichte aber wesentlich länger halten können. Das ist auch Kraft.

Kommentar von whoami ,

Gegen solche Ignoranten mit festgefahrener Meinung kommt man wohl nicht Mal dann an, wenn man ihnen Wissen mit dem Hammer in den Kopf hämmern will!! Meine liebe Sau von der Piste - setz dich lieber erst einmal auf den Hosenboden, und lerne!! Dein nachgeplappertes Wissen vom Hörensagen ist so falsch, wie Halbwissen es nur sein kann!!!

Es ist schon traurig, dass einer wie du Anfänger womöglich für sehr lange Zeit, ob deiner Fehlinformationen, um ihre Erfolge bringen. Es ist ein Kreuz mit den ganzen "Spezialisten" hier, die fundiertes Wissen einfach so infrage stellen, weil sie sich einfach Mal wichtig machen wollen....

Kauft euch doch einfach Mal Fachliteratur, lest, und lernt, unterhaltet euch mit hunderten Leistungssportlern und seht was funktioniert - und reißt erst dann euer Maul auf!!! Nicht vorher!!!

Antwort
von Simi1989,

Unfassbar was hier Leute für unqualifizierte Antworten raushauen. Von wegen zu viel trainieren oder falsche Belastung usw.? Davon hat er doch nichtmal wirklich etwas erwähnt. Unfassbar überlese bitte alle Antworten bis auf die von wiprodo.

Meiner Ansicht nach trainierst du wirklich sehr vernünftig und lobenswert, nur keine deine Übungen fordert speziell trizeps oder bizeps, also ist es nicht verwunderlich wenn es da nicht richtig voran geht. Das hat wiprodo schon sehr gut ausgeführt, all deine Übungen beanspruchen die Arm wenn dann nur nebensächlich.

Mache Liegestütze so dass die Fäuste direkt nebeneinander auf dem Boden stehen und deine Ellebogen zu deinem Bauchnabel in abklappen, wenn du es richtig machst wirst du die belastung im Bizeps spüren. Ansonsten eben die typische bizeps Übung mit einer hantel, den Arm immer anwinkeln oder das selbe mit der Kurzhantel. Für den Trizepssollten dipps erstmal reichen

Kommentar von wiprodo ,

"...Mache Liegestütze so dass die Fäuste direkt nebeneinander auf dem Boden stehen und deine Ellebogen zu deinem Bauchnabel in abklappen, wenn du es richtig machst wirst du die belastung im Bizeps spüren..." Na , ob das so qualifiziert ist? Verwechselst du da nicht irgendwelche Muskeln?

Kommentar von Pistensau1980 ,

Wer haut denn hier unqualifizierte Antworten heraus? Bodyunion geht von einem Bodybuilder aus. Ist hier nicht so gemeint gewesen, aber wenn er wirklich Masse aufbauen wollte, würde er zu viel machen.

Falsche Belastung hat nur wiprodo geschrieben, aber die (wirklich gute) Antwort empfiehlst du ja gerade?! Er macht eh schon fünf Varianten an Liegestützen, da werden auch enge dabei sein.

Kommentar von whoami ,

Liegestütze beanspruchen den Bizeps!? Kleiner, wo hast du den Blödsinn her? Von richtigem Krafttraining scheinst DU nun wirklich keine Ahnung zu haben!! Unqualifiziert ist hier nur eine Antwort: deine!

Alleine schon die Übungsbeschreibung zeigt, dass da ein absoluter Anfänger versucht einen auf Fachmann zu machen... Lerne erst einmal, und melde dich dann wieder!

Antwort
von Kickflip,

Klimmzüge, Kniebeuge, Kreuzheben und Bankdrücken regeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community