Frage von RuhrFlo, 14

Anlauf zum Abnehmen

Hallo Zusammen,

ich bin Anfang 30, 187cm groß und leider 130 kg schwer. Ich habe schonmal vor ca 13 Jahren mein Gewicht von 140 auf 78 kg reduziert. Leider habe ich mir das durch mangelnde Disziplin, zurückfallen in alte Muster etc. nach 7 Jahren des "Haltens" wieder angefressen.

Nun starte ich einen neuen Anlauf da ich einfach die Nase voll davon habe. Diverse Versuche (WW; 10wbc; LC etc.) sind in den letzten Jahren bei mir wieder gescheitert.

Nun versuche ich es auf die gleiche Methode wie es bei mir schonmal geklappt hat. Möglichst Gesund und ausgewogen Essen ohne den Spass dran zu verlieren und für ein permanentes Kaloriendefizit zu sorgen. Ich habe mir momentan ein Kcal Maximum von 1800kcal / Tag gesetzt.

Nun meine Frage: Ich habe Angst, dass sollte ich es schaffen wieder viel Abzunehmen massive Probleme mit der überflüssigen Haut bekomme. Wie kann ich dort mit Sport vorbeugen? Mein Plan ist derzeitig 2 x die Woche Ausdauersport zu machen (anfänglich, Crosstrainer und Ergo wegen Knien u. Übergewicht ... später auch joggen) und 2x die Woche ein ganzkörper Krafttraining zu machen.

Hat jemand vielleicht gute Ideen und Tipps für mich?

Danke und viele Grüße

RuhrFlo

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pistensau1980, 12

Nein, alles richtig. Lieber ein leichtes Kaloriendefizit, das du halten kannst, als eine Crashdiät oder eine Ernährungsumstellung, die du nicht dauerhaft durchhalten kannst. Es ist besser, du bist in drei Jahren bei deinem Ziel und kannst es halten, als dass du es in einem Jahr schaffst und dann wieder in das alte Muster fällst. Dann bekommst du auch keine Probleme mit überschüssiger Haut, sie hat dann nämlich Zeit sich zurückzubilden.

Beim Sport: Das hört sich gut an, du wirst es aber alleine schwer durchhalten. Niemand hat so eine eiserne Selbstdisziplin. Such dir Mitstreiter, die auch etwas änder möchten und trainiere mit denen. In einem guten Fitnessstudio bekommst du Hilfe und Anleitung, aber besser wäre es, dazu noch in einen Sportverein zu gehen. Da hast du regelmäßige Trainingszeiten, lernst Leute kennen, die die gleichen Interessen haben und kannst dich in der Liga oder in Wettkämpfen mit anderen messen und siehst dadurch deine Fortschritte. Jetzt musst du dir nur noch überlegen, welche Sportarten dich interessieren.

Viel Erfolg und halt durch!

Kommentar von RuhrFlo ,

VIelen lieben Dank für die schnelle Antwort. Ja, denke auch, dass ein leichtes Kaloriendefizit das einzig sinnvolle ist. Peile eine Abnahme von 500gr-1kg pro Woche an wenn alles super läuft... wenns aber mal nur 300gr oder ein Stillstand für ne kurze Zeit ist geht die Welt auch nicht unter.

Sportverein kostet mich persönlich sehr große Überwindung das ich mit meinem äußeren äußerst unzufrieden bin... bin auch weniger der Mannschaftssporttyp. Wenn ich was abgenommen habe könnte ich mir sehr gut Badminton vorstellen was ich damals geliebt habe... denke aber damit sollte ich meinen Knien zuliebe noch etwas warten bis ich schon 10-20 kg weg habe ;).

Kampfsport würde mich reizen (z.B. Krav Maga) aber habe die Befürchtung da wie ne lächerliche "Kampfwurst in der Pelle" zu wirken...  naja mal schauen. Auf jeden Fall bin ich für Tipps sehr dankbar und freue mich das Forum gefunden zu haben.

Es grüßt

RuhrFlo

Kommentar von elreso ,

Ich sehe mich selbst als "Work in progress", du wirst immer welche um dich haben die besser in Form sind! Wenn du Krav Maga machen willst (wegen Bandscheibe und Knien nichts dagegen spricht) würd ich doch einfach anfangen! Hilft dir sicher auch bei der Motivation am Sport dranzubleiben! So war es bei mir mal auch ..

Kommentar von RuhrFlo ,

Danke. Werde mal schauen... Irgendwas werde ich bestimmt anfangen... momentan klappt es noch mit der Motivation im Studio mit nem guten Hörbuch in den Ohren.

Antwort
von EiweissKuchen, 14

Hey RuhrFlo,

ich würde dir zu einer kohlenhydratarmen Ernährung raten. Die hat bei mir sehr gut angeschlagen in Verbindung mit Sport :) Habe ganz gut abgenommen und mir sehr stolz darauf. Falls du ein paar Tipps oder Anregungen (Rezepte) suchst, schau doch mal hier drauf: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/kohlenhydratarme-rezepte/ Ich wünsche dir viel Erfolg! Du hast ja bereits viele Erfahrungen gesammelt, die dir bestimmt helfen werden dieses Mal konsequent und langfristig abzunehmen ;)

Drück dir die Daumen!

Kommentar von RuhrFlo ,

Hey EiweissKuchen,

vielen lieben Dank für deine Nachricht. Naja, ich habe auch diverse male schon LC ausprobiert... in normaler Variante als auch die 10 weeks body change... da ich kein begeisterter Fleischesser bin ist die Auswahl dann für mich sehr eingeschränkt. Generell glaube ich, dass jegliche Ernährung wo ich permanent auf etwas ganz oder zum großen Teil verzichtung muss nichts ist. Momentan fahre ich gut mit der Devise... generell ist nichts verboten ... man muss sich dann halt nur entsprechend ernähren. Die erste Woche hat mit -1,6 kg gestartet.. damit bin ich sehr zufrieden... mal sehen wie es weiter geht.

Antwort
von FrauMeier, 12

Hallo RuhrFlo, 

also zu allererst möchte ich dir sagen, dass du meinen vollsten Respekt dafür hast, dass du es a) schon einmal geschafft hast dein Gewicht beachtlich zu reduzieren b) du dir selbst eingestanden hast, dass du wegen fehlender Selbstdisziplin wieder am Ursprung des Problems angekommen bist und c) du es dennoch wieder versuchen willst das durch zu ziehen. 

Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer dafür!!! 

Und die Sache mit der Haut..wie war es denn beim ersten Mal, als du so stark abgenommen hast? Gab es da Probleme? 

Viel Erfolg dir!!! :)

Antwort
von ManfredBodyKey, 8

Hallo,

ich schreibe dir als Leidensbruder, weil ich eine ähnliches Gewicht zu beginn hatte.Ich schreibe dir mal meine Erfahrungen auf.

Also,ich habe vor Jahren (DDR-Zeit)begonnen mit Langstreckenlauf und habe mir durch mein Übergewicht und falsches Schuhwerk meine Kniegelenke und Fußgelenke kappt gemacht(hatte beim Joggen starke Schmerzen bekommen)Erst jetzt, habe ich durch den Orthopeten erfahren,dass ich Bandscheibenvorfall habe(auf keinen Fall einen Stepper,als Trainingsgerät verwenden, habe hinterher starke Rückenschmerzen).Ich bin seit Januar mit Body Key von Nutrilite gut versorgt,weiß  wieviel ich Kcl pro/Tag essen darf.Ich muß nicht hungern und habe einen Online-Coach der mir hilft.(5kg bisher abgenommen)Ich weiß welcher Ernährungstyp ich bin und muß 3x in der Woche Sport treiben um abzunehmen(Mixtyp!!)Ich fahre viel Rad im Frühjahr-Herbst und gehe ins Sportstudio und Trainiere meine Bauch & Rückenmuskulatur regelmäßig. Es hat mich von meinen Bandscheibenschmerzen befreit.Ich nehme zusätzlich Ernhrungsergänzungsmittel und Proteien-Eiweiß vor dem Schlafen gehen..

(.....)  Grüße Manfred

Kommentar von Pistensau1980 ,

Ist das dein Ernst? Hier geht es um Sport, das ist keine Plattform für dich um nutzlose Diätmittelchen vertreiben zu können. Deine Seite ist ja sowas von unseriös und du bist zwei Wochen hier und spammst wirklich in jede Ernährungsfrage deine komische Seite. Du wirst gemeldet und ich gehe davon aus, dass dein Account bald dicht ist. Komm wieder wenn du wirklich helfen willst.

Kommentar von RuhrFlo ,

Danke Manfred aber glaube nicht, dass ich andere Produkte als ggf. ein normales Eiweißpräparat brauche. Ich versuche durch eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und magerem Fleisch und Fisch mir alles an Nährstoffen zu holen.

Kommentar von ManfredBodyKey ,

Hallo Ruhrflo, ja,ja es geht mir nicht darum dir unbedingt etwas aufzuschwatzen(oh-ton Pistensau,der sich mir gegenüber auch, wie sein Name benimmt!!),denn das funktioniert sowie so nicht. Du selbst mußt es wollen und deine Einstellung zur Ernährung ändern, ich esse lieber Natur als Chemie.... Ich habe mich mit diesen Thema erst nach der Wende befasst und habe schon viele Weiterbildungen über das Thema von Geschäftspartner gehört, welche Mediziner sind und sich ausgiebig damit befasst haben. Erst durch diese Weiterbildungen bin ich im umdenken mit persönlichen Gesundheitlichen Problemen, welche sich auf meine Sportlichen Aktivitäten negativ auswirkten zu der Erkenntnis gekommen, ich muß was Tun um gesund zu bleiben!! Du isst viel Gemüse-ich auch, aber wo kommt es her? Wie wird es angebaut und verarbeitet? Ist es auch ausgereift,oder grün gepflückt wie Bananen,um mit dem Schiff nach Europa geschippert zu werden und unterwegs reifen....Wieviel Ballaststoffe,Minerale,Vitamine sind da noch drin...??Es gibt genug Bücher und Videos zu diesem Thema "Wie verhungern an vollen Töpfen". Der Spruch "Du bist was du isst" trift den Nagel auf den Kopf....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten