Frage von FraukeLee, 204

Amoniakgeruch bereits 5 min nach dem Duschen?

Hallo ich habe zurzeit das Problem, das ich sehr oft stark nach Ammoniak rieche, bereits wenige Minuten nach dem Duschen.

Zu meiner Person


WAR: Ich habe ein paar Jahre im warmen Los Angeles gelebt, betrieb dort 3x die Woche Sport, viel zusätzliches Fahrrad fahren, und ernährte mich sehr ausgewogen. Keine Fertigprodukte, hauptsächlich frisch gekocht, viel Gemüse und auch gesundes Eiweiß und Kohlenhydrate. Kaum Brot. Ich hatte auch feste Essenszeiten.

IST: Ich bin nun seit 3 Wochen wieder im kälteren Deutschland bei meiner Familie, fange hier quasi ein neues 'altes' Leben an, verkrieche ich meist im Elternhaus während ich komplette Sendungen am Stück schaue. Also kein Sport, aktuell noch keine Arbeit (bis Januar), kaum Bewegung. Meine Ernährung ist unausgewogen und meine Mahlzeiten finden unregelmäßig statt. Ich esse deutlich weniger Gemüse, mehr deutsche Küche, mehr Brot. Eigentlich esse ich alles, was grad so da ist. Also auch mal Schokolade, Kuchen, Suppe, Marmeladenbrot, Joghurt, Eis, Eier, Hähnchenbrust/Putenbrust mit/oder ohne Brot, so Sachen halt.

Ich bin auch gerade emotional ein bisschen hin und her gerissen, da ich meine ganzen Freunde und mein bereits aufgebautes Leben in Amerika vermisse, aber leider lief mein Visa aus. Und nun starte ich in meinem Heimatland wieder fast bei Null, dabei weiß ich eigentlich, das ich hier nicht sein möchte. :/ Aber hier fragen alle seit meiner Ankunft nur 'Und? Wie geht es jetzt weiter!?' - Eine Frage der ich noch gar nicht antworten kann und auch nicht will, weil es mich schon ein wenig traurig macht.

Vorher hatte ich noch nie solch ein Geruchsproblem, es ist mir auch gerade sehr unangenehm! Woran könnte es liegen?

Vielen Dank für deine Zeit! :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von DeepBlue, 195

Hi,

zunächst: Es bringt doch nichts, Dingen nachzutrauern, die definitiv vorbei sind. Freu Dich doch lieber, dass Du so eine schöne Zeit in LA hattest und bau Dir nun hier in Deutschland Dein neues Leben auf. Es ist doch auch etwas Schönes und Spannendes noch einmal ganz von vorn anzufangen. Auch hier gibt es frisches Gemüses und Obst. Auch hier kann man sich ausgewogen und gesund ernähren. Auch hier gibt es gute Fitness-Center und Sportvereine. Auch hier gibt es Kinos, Theater, Discos etc. Also, kleine Maus, komm aus Deinem Mauseloch!

Der Ammoniakgeruch kann entstehen, wenn man zu wenig Kohlenhydrate bzw. zu viel Eiweiß zu sich genommen hat, und ist ein Anzeichen dafür, dass der Körper Eiweiß zur Energiegewinnung heranzieht. Häufig bemerken die Betroffenen gar nicht, dass sie müffeln. Dass dieser unangenehme Geruch häufig bei einer Ernährung ohne Kohlenhydrate auftritt sowie viel Interessantes zum Thema ketogene Ernährung, kannst Du z.B. hier von Betroffenen erfahren:

http://www.workout.de/threads/62-ammoniak-geruch-im-schweiss-nach-cardio/page2

Da Du aber schreibst, ausreichend Brot (Kohlenhydrate) zu Dir zu nehmen, kann auch ein anderer Grund dahinter stecken. Ich würde die Sache zur Sicherheit medizinisch abklären lassen.

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 160

Das ist aus der Ferne nicht zu beurteilen. Normalerweise ist ein veränderter Geruch, wenn er über einen längeren Zeitraum zu beobachten ist, ein Zeichen eines gestörten oder veränderten Stoffwechselprozesses. Der typische Amoniakgeruch tritt öfters bei Menschen mit chronischen Nierenproblemen auf. Das liegt daran das die Nieren gewisse Stoffwechselprodukte nicht mehr richtig abbauen können. Daraus und aus der Ferne jetzt aber zu schliessen das du Nierenkrank bist wäre fatal und falsch. Unter Umständen hast du deine Essgewohnheiten in letzter Zeit geändert ? Stark Gewürzlastig, Knoblauchlastig etc. ? Nimmst du derzeit Medikamente oder die Pille ? Gehe damit am besten zum Doc. und bespreche das mit ihm. Er sollte die Sache aufklären können.


Antwort
von johndoe12, 148

Hast du evtl Gewicht abgenommen oder must viel pinkeln? Wenn ja, mach einen Zuckertest in der Apotheke.

Ketontest im Urin wär auch nicht verkehrt.

Antwort
von ManfredBodyKey, 100

RUNNER´S-WORLD-Trainingsexperte Martin Grüning antwortet:
Vielleicht haben Sie es mit dem Abnehmen übertrieben. Der Reihe nach: Beim Schwitzen wird unter anderem auch Eiweiß abgesondert. Dieses ist ein „gefundenes Fressen“ für die Bakterien, die ständig in ­Ihrer Achselhöhle und auf anderen Körperteilen nisten. Und während die Bakterien das Protein zersetzen, sondern sie einen üblen Geruch ab, Ammoniakgeruch. Wonach und wie stark dieser riecht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein Beispiel: Substanzen, die bereits auf der Haut sind, wie Parfüm von Körpercremes, riechen oft unangenehm intensiv, wenn sie sich mit Schweiß vermischen beim Sport. Der Schweiß selbst riecht leicht nach Ammoniak, wenn der Körper beim Laufen das Eiweiß abbaut.

Normalerweise verwenden die Muskeln Kohlenhydrate und Fett als Brennstoffe beim Laufen, aber der Körper greift auch auf Aminosäuren zurück. Wenn die Muskeln diese zur Energie­gewinnung verbrennen beim Sport, trennen sie Stickstoff aus den Aminosäuremolekülen und bringen ihn in die Blutbahn. Im Blut wird der Stickstoff anfangs in Ammoniak verwandelt, danach erst in Harnstoff. Wenn Sie also Ammoniak­geruch wahrnehmen, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Kohlen­hydratspeicher stark entleert sind. Deostifte mit Parfümanteilen brennen auch in den Achselhöhlen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community