Frage von Fluky44, 12

Altersgrenzen für Muskeltraining

Ich lese hier auch von Teenagern, die Krafttraining machen wollen. Ich frage mich dabei, ob das vielleicht in der Entwicklung schädlich sein könnte. Gibt es eigentlich Altersgrenzen unten oder auch oben, von wegen der Gesundheit?

Antwort
von Juergen63, 6

Eine anvisierte untere Altersgrenze gibt es als solches schon. In den Studios gilt meist 14/15 Jahre als untere Aufnahmegrenze. Das liegt dann im Ermessensspielraum des Studiobetreibers. Die Problematik liegt einfach darin, das sich ein extrem ausgeübtes Krafttraining in der Wachstumsphase ungünstig auf den weiteren Verlauf des Knochenwachstum auswirken könnte. Wenn Übungen falsch ausgeführt werden weil zu viel Gewicht genutzt wird, dann wirkt sich dies negativ auf die WS und Gelenke aus. Da diese sich in der Wachstumsphase ja noch weiter entwickeln besteht die Möglichkeit von falschen Wachstumsverläufen die später dann zu Fehlhaltungsstellungen führen könnten. Das wäre der theoretische Teil. Die Praxis zeigt meist das das Interesse zu einem intensiveren Krafttraining erst zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr geweckt wird. In dieser Alterskategorie sind ein Großteil der Wachstumsprozesse schon abgeschlossen und wenn der Trainierende mit einer langsamen und sauberen Übungsausführung aufwartet sind an sich keine Schädigungen zu erwarten. Nach oben hin gibt es keine Altersgrenze. Hier entscheidet dann die noch vorhandene Physis und ein eventuelles Krankheitsbild in wie weit ein intensiveres Krafttraining ausgeübt werden kann.

Antwort
von sushilover, 5

Eigentlich geht es im Sport viel mehr ums biologische Alter als ums kalendarische. Man sollte die Zahlen nicht überbewerten. Was zählt ist, wie weit der Körper ausgereift ist. Es gibt sozusagen sensible Phasen im Training, das heißt Phasen im Kind- und Jugendlich- sein, die besonders für eine Art von Training geschaffen sind. (z.Bsp.: Koordination und Schnelligkeit schon ab dem Vorschulalter, Ausdauer ab der 2. puberalen Phase, etc.) Fakt ist, dass Krafttraining auf keinem Fall vor dem 14. Lebensjahr erfolgen soll, um nur nach dem kalendarischen Alter zu gehen. Bis der Körper eines Kindes, Jugendlichen nicht völlig ausgewachsen ist, sollte man grundsätzlich nur mit dem Eigengewicht trainieren (Kniebeugen ohne Gewicht, Stabilisationsübungen, Mobilisationsübungen, Rumpfkräftigungsübungen)..

Im hohen Alter ist Krafttraining besonders wichtig. spätestens ab dem 25. Lebensjahr verliert man jährlich bis zu 2% der muskelmasse. Deswegen ist es auch falsch im Alter nur Grundlagen Ausdauer zu trainieren. Ab 25 sollte und muss man eigentlich erst recht Kraft trainieren, ins Fitness Studio gehen.

Antwort
von Myologe, 6

Krafttraining schädlich für Kinder und Jugendliche? Das kommt darauf an zB auf die Intensität,RM,Umfang, Auswahl der Übungen, Bewegungsablauf usw.

Ein KT mit Jugendlichen und Älteren sollte nach** indiv. Belastungsparameter** gestaltet sein. zumal Ältere Menschen meistens internistische/orthopäd. Erkrankungen vorzuweisen haben.

**indiv.Betreuung,Überwachung u.angepasste Belastungsnormative,ist das gewährleistet,besteht bei Jugendlichen kein Risiko, im Gegenteil! ** Generell ist von einem regelmässigen Maximalkrafttraining mit sehr schweren Lasten bei Jugendlichen abzuraten! weil diese sich im Wachstum befinden und sensible Wachstumszonen am Bewegungsapparat haben, die bei falchem Training zu Überlastungen führen können zB Wachstumsfugen,Sehnenansätze, Wirbelsäule. besond. Überkopf Übungen (axialer Druck auf die WS) mit sehr hohen Lasten sind auf Dauer problematsich.

Im Vergleich zu KT bestehen höhere Risiken bei Intensiven Sprungbelastungen.

Antwort
von Wurzelsepp, 4

Das kommt sehr auf den gesundheitlichen Zustand der Person an, aber natürlich ist vor allem ein Cardio Training bei älteren Menschen (Senioren) am besten erstmal mit einem Arzt abzusprechen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Untergrenze für ein gesundes, ausgewogenes Krafttraining gibt. Lg Xin

Antwort
von Professor, 5

Turnen ist auch Krafttraining und ist nicht schädlich, solange es unter Aufsicht geschieht. Wenn ein Jugendlicher in ein Studio möchte, sollte vorher ein sportmedizinischer Check gemacht werden. Somit kann der Arzt auch auf Fehlhaltung oder sonstige Dinge eingehen und Empfehlungen geben. Wenn der Jugendliche in ein Studio geht, sollte man darauf achten, dass das Personal geschult ist. Grundsätzlich liegt es an der Entwicklung eines Heranwachsenden ob es schon möglich ist, ein Studio aufzusuchen. Ein untergewichtiger 12-jähriger 1,50m großer und 40 KG schwerer Jugendlicher sollte eher allgemeine Kraftigungsübungen mit dem eigenen Körpergewicht unter Anleitung machen. Ist der Jugendliche 12 Jahre und 1,70m und 65 KG schwer, ist es schon auf Grund der Hebelwirkung und größerer Grundkraft leichter, in einem Studio zurecht zu kommen. Altergrenzen gibt es für Kräftigungsübungen nicht, allerdings für ein hochintensives Krafttraining schon. Aber das ist ab 10 Jahren konstitutionsbedingt und man geht davon aus, in und nach der Pubertät kann- zeitlich langsam-herangeführt, auch ein gezieltes Krafttraining gemacht werden. Immer unter Aufsicht, dann ist die Trainingssteuerung gewährleistet.

Antwort
von eric1998, 5

Nein!nur sollte mann nicht intensives kraftraining unter 16 machen!

Antwort
von anonymous, 5

Nein, gibt es nicht. Aber es gibt entsprechende Modifikationen.....

Kinder / Teenager im Wachstum sollten kein (exzentrisches) Maximalkrafttraining machen und alte Menschen (die lange nichts getan haben) sollten nicht direkt mit hohen Gewichten (und Reissbewegungen) beginnen, weil bestimmte Sehnen im Alter prädistiniert sind schnell zu reissen (z.B. die Bizepssehne am Oberarm).

Alles andere wurde untersucht und revidiert. Krafttraining schadet weder den Wachstumsfugen, noch ist es im Alter irgendwie "schädlich".

Im Gegenteil!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten