Frage von Cellina, 340

Alleine schwimmen lernen im Nichtschwimmerbecken?

Hallo Leute,ich werde bald 13 und wir werden mit der Schule schwimmen gehen. Ich kann aber nicht schwimmen Alle aus meiner Klasse können schwimmen. Niemand weiß,dass ich nicht schwimmen kann. Es sind ein paar Leute aus unserer Klasse im Schwimmverein. Ich habe gehört,dass sie am Wochenende kein Training haben,deshalb habe ich mich entschlossen am Sonntag schwimmen zu gehen. Meine Eltern haben keine Zeit für mich und auch sie können nicht schwimmen. Ich möchte schwimmen alleine lernen ohne, dass jemand aus meiner Klasse erfahrt,dass ich das mache. Jetzt zu den Fragen •Soll ich als erstes Kraul und dann Brust lernen oder umgekehrt?

•Darf ich als Nichtschwimmerin alleine im Nichtschwimmerbecken sein?(Österreich)

•Wie soll ich das ohne Hilfsmitteln lernen?

•Könnt ihr auch hilfreiche Youtube-Videos mir schicken?

Ich möchte auf jeden Fall nicht Kurs machen. Bitte nur hilfreiche Fragen danke!

Antwort
von KilluaCool, 287

also finde ich echt gut von dir das du den ehrgeiz hast das alleine hinzubekommen, beginn aufjedenfall mit brustschwimmen weil Kraulschwimmen viel schwerer und eher was für fortgeschrittene ist. Ins Becken kannst du ohne probleme das wasser ist ja nicht besonders tief deshalb kannst du da ja nicht untergehen. In viele Schwimmbädern findest du so schwimmhilfen die für jeden da sind, also wenn du da was findest wie zb so eine schwimnudel oder schwimmbrett nimm das aufjeden fall und versuchs damit, du wirst die Brustschwimmtechnik bestimmt mal bei jemanden gesehen haben also versuch einfach drauflos zuschwimmen und dich damit überwasser zu halten so wirst du nach ein paar versuchen selber merken worauf es ankommt

hier ein link keine ahnung wie gut das video ist aber sind paar übungen drin. Versuch einfach so gut du kannst über wasser zu bleiben/voranzukommen. Das reiccht ja erstmal in der schule wird es dir ja dann beigebracht und es ist ja egal ob du bei den NIchtschwimmern startest, wenn du dann schwimmen lernst kannst du ja zu deinen Freunden zu den SChwimmern, so war das bei mir in der schule auch

Antwort
von Maxi77, 233

Hallo,

hast du denn vielleicht eine Freundin bzw. Freund, der dich begleiten kann?.  So ist es für dich einfacher auf die richtige Haltung bei Schwimmen zu achten.

Am besten ist, wenn du erst einmal mit dem Brustschwimmen beginnst. 

Wo du alleine in welchem Becken sein darfst steht immer in der Hausordnung des jeweiligen Bad.

Antwort
von Wostrafan, 247

Hallo Cellina, es ist recht spät mit 13 Jahren schwimmen zu lernen aber es ist nie zu spät. Jedoch würde ich dir dringend raten es unter Anleitung eines guten Schwimmers oder Übungsleiters zu beginnen. Das von KilluaCool empfohlene Video mit dem Spitzenschwimmer Christian Keller finde ich sehr gut als Anschauungsmaterial. Einige Vorübungen solltest du zu Hause üben. 1. Das öffnen bzw. offenhalten der Augen unter Wasser. 2. Rhytmisch atmen: Über Wasser einatmen und unter Wasser alle Luft ausatmen, damit keine Restluft in der Lunge verbleibt. Also sehe dir das Video aufmerksam an und dann frisch ans Werk. Viel Erfolg Wostrafan.

Antwort
von ManfredBodyKey, 209

Hallo Cellina,

ich kann dein Problem verstehen, doch alleine Schwimmlehren ist schwierig, weil du beim Brustschwimmen deine Beinbewegung nicht koordinieren kannst und so sich Fehler einschleichen. Es untersagt,wenn Kinder mit Schwimmhilfen ins tiefe Schwimmbecken sich alleine im Tiefteil aufhalten wollen in manchen Bädern wurde auch mit Eltern als Begleitperson  eine Zustimmung erteilt(habe ich auch so durchgeführt). Im Nichtschwimmer ist das kein Problem, weil die Wassertiefe Höchtens 1,30m beträgt.

Ich würde dir auf jeden Fall raten eine Freundin hinzu ziehen, um Fehler beim Schwimmstil erlernen zu beseitigen. Der Start wäre zu erst einige Tauchübungen, um zu erlernen den Kopf unter Wasser zubekommen, um so die Angst zu überwinden vor tiefen Wasser. Nimm dir dazu einen schweren Gegenstand mit, gehe zu erst in ganz flaches Wasser und steige es allmehlig...Du wirst nicht ohne eine Fachkundige Anleitung  zurecht kommen und bitte deine Eltern dich zu einem Lehrgang anzumelden,um dir Peinlichkeiten zu ersparen bestehe auf eine persönliche Anleitung, weil die meisten Lehrgänge mit Kindern zwischen 6-7 Jahren stattfinden..es ist auch zu deiner eigen Sicherheit...Ich hoffe ich konnte helfen..lg.Manfred

Kommentar von ManfredBodyKey ,

Leider, war die Veränderung im Text nicht mehr Möglich...auch Eltern als Begleitperson haben für Kinder mit Schwimmhilfen keine Zustimmung erhalten sich gemeinsam im Tieflteil des Schwimmbeckens aufzuhalten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten