Frage von MaxiPalme, 112

Abnehmen mit Verzicht auf Kohlenhydrate

Hi, ich bin männlich, 184cm groß und 75 kilo schwer. Ich will meine Speckschicht wegbekommen und will auf Kohlenhydrate verzichten. Das mache ich schon länger und habe auch schon Erfolge. Da ich aber dazu noch Kraft- und Ausdauertraining für´s Fußball mache habe ich das Gefühl das ich mit dem Training weniger Erfolg habe. Zur Zeit verzichte ich ab 16 uhr ca auf Kohlenhydrate, d.h. ich trinke Wasser und esse Joghurt und ein spezielles Eiweissbrot mit viel Eiweiß und kaum Kohlenhydraten (aus Sojabohnen usw.). Kann ich so weitermachen und in beiden Bereichen Erfolge erzielen oder muss ich da was ändern?

Antwort
von GriasEich, 112

Hey Maxi ;)

Ich denke, du kannst so weitermachen. Wichtig ist, dass du ausreichend und vitaminreich frühstückst (viel Obst, Eiweiß, Weizen, uvm). Du solltest jedoch nicht völlig auf kohlenhydratarmes Essen umstellen, wie dieser Artikel z.B. zeigt: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/diaet-ohne-kohlenhydrate/ Versuch einen guten Ausgleich zu schaffen und weiterhin vllt nur Abends auf Kohlenhydrate zu verzichten, um den Stoffwechsel nicht unnötig zu blockieren. Erfolgreicher bist du auf jeden Fall du ein zusätzliches Sportprogramm.

Grüße

Kommentar von MaxiPalme ,

Danke für die Antwort^^, habe jetzt jegliches Brot das ich esse durch Vollkornbrot ersetzt und trinke nur noch Wasser. Das klappt gut in beide richtung ;)

Antwort
von Setpoint, 87

Erfolge sprich Leistungssteigerung im Ausdauerbereich u.o Muskelaufbau wirst du bei einer Fettreduktion kaum erzielen können, gerade bei Leistungsteigerungen im Ausdauersport sind Kohlenhydrate wichtig weil diese für die Fettoxidation benötigt werden.

Natürlich kommt es u.a auch darauf an wieviele Kohlenhydrate du überhaupt am Tag zuführst ,wie hoch deine Proteinzufuhr ist, die Höhe des Kaloriendefizit spielt eine Rolle und wie deine TE im Ausdauer-Kraft-Bereich gestaltet ist.

Wenn dein Ziel die Fettreduktion darstellt sollte eine Leistungssteigerung erstmal sekundär sein.

Ob du so weitermachen kannst hängt davon ab ob du Erfolg hast ,das weiter durchhalten kannst,wie du dich fühlst und ob deine Motivation weiterhin besteht,

Der entscheidende Faktor stellt das Kaloriendefizit dar,wie man dahin kommt ist sekundär und hängt vom jeweiligen Kontext ab.

Gruss S.


Antwort
von hayesgalore, 79

Hey, ich denke das du das richtig gut machst. Du musst dann nur aufpassen das du vor 16 Uhr genug Obst und Gemüse zu dir nimmst, weil du ja nicht nur von Eiweis leben kannst.

Antwort
von User345, 82

Bei soviel Training brauchst Du Massen an Zuckern!

Sieh mal zu, dass Du nur noch isst, wenn Du wirklich Hunger hast. Und dann auch Kohlehydrate und zwar ordentlich!

Dann erreichst Du Beides und musst Dich nicht mal mit Ernährung rumärgern....

Kommentar von whoami ,

das ist mal wieder eine Antwort aus der Ecke: "was für ein Unsinn!!". Zucker/Kohlenhydrate ist der einzige nicht-essentielle Nährstoff!!!

Kommentar von User345 ,

Das steht auch nirgendwo. Gott, bist Du peinlich....

Antwort
von wurststurm, 74

Das musst du am Ende selbst wissen was Vorrang hat, das Aussehen oder die Leistung. Wenn ich Training habe muss ich ordentlich essen und langkettige Kohlenhydrate gehören definitiv dazu. Gerade im Sprint und in der Ausdauer merke ich schnell Leistungsverlust de ohne die richtige Grundlage. Wenn du dich richtig ernährst sollte die Speckschicht auch ohne Diät weggehen.

Antwort
von MaxiPalme, 80

Wie ist es wenn ich an Trainingstagen Kohlenhydrate mit Vollkornbrot zu mir nehme. Geht das so um die Leistung zu steigern oder muss ich jeden Tag Kohlenhydrate essen um Muskeln aufzubauen

Antwort
von whoami, 56

Zur Info: Eiweißbrot ist nicht wirklich ein Eiweißlieferant, sondern wie alle anderen Brotsorten auch liefert es Mengen an Kohlenhydraten! Es heißt nur so und soll Sportlern vorgaukeln, dass sie sich gesund ernähren. Das hat die Industrie hevorragend geschafft...

Fakt ist: wer zuviel Speck hat, hat zu viele Kohlenhydrate gegessen. Diese zu reduzieren ist angebracht. Und wg. Leistungseinbußen mach dir keine Sorgen, denn die liegen meistens bei zu wenig Schlaf und/oder den falschen Lebensmitteln. Wenn du Eier, FLeisch, Fisch, Nüsse, Milchprodukte aller Art, Obst und Mengen an Gemüse isst, machst du alles richtig. Dazu noch gutes Fett wie Oliven-, Lein-, Raps-, Hanföl und Butter, und du bist bestens versorgt!

Wenn du mal deinen Körper an weniger Kh gewöhnt hast wirst du schnell merken, dass Nahrungsfett der bessere Treibstoff ist als Kohlenhydrarte das jemals könnten! Vorteil: Fett hällt den Blutzuckerspiegel länger stabil, was Heißhungerattacken gänzlich eliminiert.

Ich mach das schon seit jahren so und meine Leistung ist explodiert. Im Kraftsport und im Ausdauerbereich.

Lies Mal "The Warrior Diet" von Ori Hofmekler.

Antwort
von SenseiGoku, 59

Hallo, du kannst dir ja gerne dieses Video mal ansehen, sollte ein groben Überblick geben

Hoffe konnte etwas helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community