Frage von Michels97, 15

Abnehmen mit Erfolg - Soweit alles richtig?

Ich bin männlich, 17 Jahre alt und wog vor drei Wochen noch 108 kg. Das hat mich wirklich schockiert. Ich war lange verletzt, was für mich aber hier nicht zählt. Ich habe mich zu sehr gehen lassen und bin somit selbst Schuld. Ich hab bisschen was umgestellt und siehe da: Die Waage zeigt heute 105,3 kg an. Schonmal ein erster Erfolg. Auch wenn ich weiß, dass es nicht für immer so rapide runter geht, hat mich das doch motiviert und gefreut. Ich wollte jetzt einfach mal fragen, ob alles soweit richtig ist. Nicht, dass ich meiner Gesundheit irgendeinen Schaden zufüge.

Ich gehe drei mal die Woche ins Fitnessstudio. Immer 5 Min. Crosstrainer zum Aufwärmen. Und zwischen drin auch immer ein paar Einheiten Seilspringen. So wärme ich gleichzeitig Arme und Schulter mit auf. Montag und Freitag trainiere ich immer meinen Oberkörper, sprich Arme, Schulter, Brust und dazu ein bisschen was für Bauch und Rücken. Mittwoch liegt das Hauptaugenmerk auf Bauch und Rücken (Einfach ein paar Übungen mehr) und Beweglichkeit. Evtl. baue hier noch etwas mehr Seilspringen ein. Und halt ein paar Grundübungen wie Liegestütze. Soweit ich´s schaff, geht´s Dienstagabend noch eine Runde Volleyball spielen.

Meine Ernährung hat sich nicht um Welten geändert. Ich esse wesentlich weniger, weniger Süßes und trinke fast ausschließlich Wasser. Und ich versuche auch, mehr Obst und Gemüse zu essen. Ab und zu ist zwar mal ein Döner drin, aber ich achte dann auch drauf, dass der Rest des Tages mehr oder minder kalorienarm bleibt.

Bis jetzt ist der Erfolg ja da. Passt alles soweit, oder habt ihr noch Tipps bzw. Anregungen?

Antwort
von wurststurm, 15

Tiptop! Im Prinzip alles richtig.

Einfach von der Wertigkeit her: Das Gewicht wird zu 80% von der Ernährung beeinflusst und zu 20% von der Bewegung. Der Sport ist gut aber wenn zu dem Döner noch die Schoki kommt, das Bier und die Chips dann kannst du 3 Stunden Volleyball spielen, das holst du nicht rein. Ein Kalorienchecker App hilft Klarheit zu schaffen, wie die Kalorienbilanz aussieht. 

Training: Da fehlen die Beine, die sollten unbedingt mit integriert werden. Vordere und hintere Oberschenkel und Waden sind ein Muss.

Ein Ziel wäre noch gut. 

Wichtig auch: Bewegung in den Alltag integrieren; Fahrrad fahren, Laufen statt Bus, Treppe statt Lift etc.

Antwort
von frohUndMunter, 13

Hey Michel,

dein Trainingsplan scheint auf jeden Fall gut aufgebaut zu sein. Wichtig ist, dass man es am Anfang nicht gleich zu sehr übertreibt und sich (das gilt auch für Profisportler) 1-2 Tage Pause miteinplant um dem Körper Zeit zu gehen sich zu renegerieren und Muskelmasse aufzubauen.

Bezüglich deiner Ernährung kann ich dir diese Seite hier empfehlen: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/ Hier findest du alles rund um die Themen Abnehmen, Ernährung, Gesundheit, etc. Sie hat mir sehr geholfen meine letzten Kilos loszuwerden :) Ich würde dir auf jeden Fall raten für eine gewisse Zeit zu versuchen auf Süßes generell bestmöglich zu verzichten. Dadurch, dass du bereits mehr Obst ist (wo Traubenzucker enthalten ist), erhält der Körper hierüber seinen täglichen Zucker-Bedarf. Wasser als Hauptgetränk ist ideal, besser geht es nicht! Versuch so gut es geht auf Fast-Food und Fertigprodukte zu verzichten. Generell scheinst du mir aber auf einem sehr guten Weg zu sein ;)

Grüße und viel Erfolg weiterhin!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community