Frage von Remomadshus, 117

Abdecken von klister

Wieso muss mann klister auftragen und am Schluss mit trockenwachs gut abdecken? Macht mann diese Methode wenn es hart ist und am morgen vielleicht 5cm Neuschnee hat?

Antwort
von LLLFuchs, 112

Klister allein auf Neuschnee geht nicht. Ich bin Ende Februar ins Oberwallis zu einem Wettkampf gereist und habe den Ski daheim nach einem Walliser Wachstipp vorbereitet und nur Rode Klister Multigrade gewachst.

Mit diesem Ski wolle ich am Vortag noch etwas trainieren. Als ich da oben angekommen bin, hat Schneefall eingesetzt und ich bin mit dem Ski schlagartig 10 cm grösser geworden. Also zurück in den Wachsraum, runter mit dem Klister und Trockenwachs drauf. Den Wettkampf bin ich dann auch mit Trockenwachs gelaufen.

Reines Klisterwachs verspricht nur Erfolg bei vereister, gläsiger Spur (Blau oder violet) oder bei kompakter nasser Altschneeloipe (rot, Multigrade, gelb, silber). Ich selbst habe in meiner Wachskiste nur Rode Klister Chola (Grundwachs), blau, voilet und Multigrade.

So bald sich lockerer Schnee in der Spur befindet, neigt der reine Klisterski zur Stollenbildung. Als wir früher den ESM noch klassisch gelaufen sind, war unser Rezept immer: Grundklister, danach Klister Blau und dann abdecken mit Trockenwachs blau. Das war das Top-Rezept für diesen Lauf. Auf den Seen hatte es oft vereiste Spuren während auf der zweiten Streckenhälfte und im Stazerwald andere Verhältnisse herrschten. Ausserdem erwärmt sich der Schnee während des Rennens und die Spuren wurden nass und faul.

Bei den Verhältnissen wie sie 2014 im Engadin vorlagen, hätte ich wohl auf den Klister ganz verzichtet und nur trocken gewachst, mit dem Risiko, dass man im letzten Streckenteil mit Doppelstockschüben hätte arbeiten müssen.

Viele Grüsse LLLFuchs

Kommentar von Remomadshus ,

Somit habe ich vieles verstanden heisst das abdecken von klister wenn am Anfang Neuschnee hat wohlverstanden nur wenig bis 5cm und später wechselt es zu härtere bis nass od. eisige Spuren? Lg Remo

Kommentar von LLLFuchs ,

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Das Trockenwachs bleibt in der harten Spur liegen und in der zweiten Streckenhälfte drückt dann der Klister durch und sorgt für einen guten Abdruck.
  • Das Trockenwachs verhindert die Stollenbildung bei Neuschnee. In diesem Fall wird die Abdeckung aber weniger verschlissen und es dauert länger bis der Klister durchdringt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten