Frage von Rebinecci 11.01.2010

Ab welchem Alter macht Krafttraining nichts mehr kaputt?

  • Antwort von zuiop 11.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Frage zu deinem Training ist nicht altersabhängig . Sie hängt von deiner Genetik und Fitness ab . Such Dir einen Guten Trainer in einem Fitnessstudio , der dein Krafttraining auf deine Bedürfnisse abstimmt .

  • Antwort von airwilon 11.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Frauen möchten eigentlich überhaupt kein Krafttraining absolvieren-sie finden meist auch männliche Kraftpakete gar nicht so attraktiv, wie diese leider vermuten. Trainieren wie eine Erwachsene war ein Stichwort von dir.das musst du aber kritisch sehen.Viele der Frauen die mit toller Figur trainieren hatten diese schon vorher oder sie machen andere Sportarten denen sie eher diese Figur verdanken.Oder du siehst nur Frauen in einem bestimmten Alter oder der Augenschein trügt-deine Vorbilder sehen gut aus haben aber nichts drauf!Suche dir msal eine 60-70Sportlerin als Vorbild! Krafttraining kommt bei dem Aufbau der bestmöglichen Kondition(heute oft mit Fitness gleichzusetzen)nur an dritter Stelle weit hinter Ausdauer, und immer hinter der Koordinationfähigkeit.Oft ist Krafttraining beim Betreiben richtiger Sportarten völlig überflüssig oder es wird nur bei individuellen Schwachpunkten oder nach Verletzungen angewandt,andere trainieren mal 1,2Monate Kraft zusätzlich.Außerdem bauen Männer schnell Muskeln mit wenig Wiederholungen auf-euer Training soll immer mehr die Kraftausdauer mit viel weniger Gewicht ansprechen-da kannst du auch direkt Kraulen lernen oder anderen Sport erlernen der dir Bewegungsräume öffnet.

  • Antwort von Juergen63 11.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein intensives und hartes Krafttraining sollte man erst beginnen wenn der Körperwachstumsprozess abgeschlossen ist, da ansonsten die Gefahr besteht das die Wirbelsäule oder auch die Gelenke während der Wachtsumsphase nachhaltig durch das Krafttraining beeinträchtigt werden. Es könnte hier also zu Knochenbau bedingten Haltungsschäden kommen, die du dann einen Leben lang mit dir herumtragen würdest. In der Regel ist der Wachstumsprozess mit 18/19 Jahren soweit abgeschlossen das man beim Krafttraining alle Übungen mit einbeziehen kann. Nichts desto trotz schließt dies jetzt keine Spätfolgen aus, denn entscheidend ist wie du die jeweiligen Übungen ausführst. Falsch ausgeführt kann es auch bei einem Erwachsenen nach einigen Jahren zu Gelenk oder Wirbelsäulenschäden kommen. Von daher ist das A und O im Kraftsport das die Übungen korrekt, langsam und ohne Schwung ausgeführt werden.

  • Antwort von Pistensau1980 11.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mit Krafttraining kannst du dein Leben lang etwas kaputt machen. Es ist wichtig, die Übungen sauber auszuführen.

    Während du wächst ist die Gefahr aber größer, auch weil Fehlstellungen etc. sich noch weiter verstärken werden. Deshalb solltest du mit Kraftsport möglichst spät anfangen und dich langsam steigern. Wenn du ausgewachsen bist, kannst du dann trainieren wie ein Erwachsener. Ab welchem Alter es so weit ist, ist von Person zu Person unterschiedlich.

  • Antwort von Mentaltrainer 11.01.2010

    Kaputtmachen kannst du in jedem Alter was. Es kommt eben immer auf die richtige Dosierung an. Achte bei all Deinen Übungen auf die Signale Deines Körpers.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!