Frage von lisilou, 23

50-Tagesplan für's Fitnessstudio? Abnehmen!

Hey ihr Lieben!

Ich bin 19 Jahre jung, bin ca. 1,67cm groß und wiege (wahrscheinlich) momentan um die 70kg. Im Fitnesstudio zeigte die Waage jedenfalls mit Klamotten am Abend 72kg an.

Ich bin unzufrieden mit meinem Körper... Das meiste Fett verlagert sich bei mir auf die Beine und auch auf die Arme, was meine Schultern breiter wirken lässt, während ich aber einen eher flachen Bauch habe. Es ist unglaublich schwierig für mich abzunehmen. Selbst als ich 3-4x die Woche laufen war, hat sich so gut wie gar nichts getan bei mir. Ob es an Unregelmäßigkeit oder an der Ernährung lag, keine Ahnung, wahrscheinlich! Auf jeden Fall versuche ich es schon ewig...

Aber jetzt soll Schluss sein mit versuchen! Ich bin momentan im Ausland als Au Pair und könnte jeden Tag Zeit finden für eine Stunde mindestens ins Studio zu gehen und dafür habe ich auch den Willen. Ich gehe aufs Laufband, mache etliche Bauch-Po-und Beinübungen, stemme ein wenig Gewichte... Ich achte nicht auf die Wiederholungen... Ich schwitze nur sehr und mach mich ziemlich fertig. Sehe aber einfach keine Entwicklung bei mir selbst und hab das Gefühl, ich mach was falsch.

Mein Ziel ist es in 50 Tagen 7-10kg abzunehmen. Warum in 50 Tagen? In 50 Tagen fliege ich nach Hause, um meine Familie zu besuchen und es stehen für mich einige wichtige Ereignisse an, zu denen ich endlich das Ziel erreicht haben möchte, dem ich schon lange hinterher eifer!

Meine Fragen:

Sollte ich zum Abnehmen viel und lange Cardio machen oder mich doch mehr auf meine Muskeln konzentrieren, weil die mehr Fett verbrennen?

Soll ich kurz vorm und nach dem Sport noch etwas essen? Wenn ja, kann ich Obst essen oder ist das zu viel Fruchtzucker?

Ich koche jeden Tag für die Jungs, auf die ich hier aufpasse. Da kann ich nicht jeden Tag nur Eiweiß zum Abendbrot machen, was kein Problem für mich persönlich wäre... Kohlenhydrate am Abend: Absolutes Tabu?

Sollte ich Eiweißpulver zu mir nehmen, wenn ich meine Muskeln viel trainiere?

Kann mir jemand einen Schritt-für-Schritt-Plan geben, nach dem ich mich vorarbeiten sollte?

Hat jemand schon die Erfahrung gemacht, dass er in ca. 7 Wochen 7-10kg abgenommen hat? Wenn ja, wie.

Bin bisschen verzweifelt... Und ich wäre euch so super dankbar, wenn ihr mir helfen könntet!!!

Liebste Grüße, Lisa

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TJack, 23

Wenn es schnell gehen soll und trotzdem gesund dann rate ich dir zu alternierendem Fasten. Ganz simpel 1 Tag normal essen, ein Tag fasten und dabei 3-4 L Wasser trinken. Die viel beschworene Eiweißbetonte und KH-arme Kost macht auf Dauer ganz andere Probleme. Es scheint tatsächlich so zu sein das alternierndes Fasten ein sehr mächtiges und wirksames Instrument ist. Im Studio solltest du vor allem auf die Grundübungen setzen. Kniebeugen, Dips, Liegestütze, Klimmzüge. Kreuzheben,,,was mit freien Gewichten nicht geht, notfallls durch Maschinen ersetzen. Cardio auf keinen Fall weglassen. Was nützt der schlankeste Körper mit einem schwachen Herz? Insbesondere an den Fastentagen sind Ausdauereinheiten hoch wirksam.

Kommentar von lisilou ,

Hey Tjack! Ich finde im Internet eher wenig dazu, kannst du mir vielleicht verraten weshalb es so eine gute Methode darstellt? Würde ich mein Ziel in 50 Tagen schaffen können?

Kommentar von TJack ,
Kommentar von TJack ,

Ich selber bevorzuge den Modus 36 h Fasten 12 h Nahrungsfenster. Hier bei scheint gesichert zu sein das weder JoJo-Effekte, noch Heißhungerattacken vorkommen, sowie ein optimale Ausnutzung des Autophagieprozess stattfindet. Der bestehende Trainingsplan wird ohne Rücksicht auf die Fastenperiode durchgezogen. Das ist am Anfang nicht ganz leicht, aber schon nach spätestens 2 Wochen ist das komplett Routine. Wenn das Zielgewicht erreicht ist macht man einfach weniger Fastentage in der Woche.

Kommentar von lisilou ,

Danke für deine Hilfe! Ich werde es wohl neben dem Training ausprobieren. Mehr als, dass es nicht klappt, kann ja nicht passieren! :-) Noch eine Frag: Sollte ich am Fastentag frühstücken? Hab das mal so und mal so erlesen...

Kommentar von TJack ,

Nein, kein Frühstück, nichts was KH enthält, keine Süßstoffe, keine Softdrinks. Nur Wasser, Tee, Kaffee, ohne Zusätze, max ein Schuß Zitrone ins Wasser. Das funktioniert wunderbar, solange man wirklich nichts zuckerhaltiges zu sich nimmt. Wenn doch, kommt der böse Heißhumger.Schau evtl. auf Facebook nach einer passenden Gruppe z.B: https://www.facebook.com/groups/739401806137027/

Kommentar von DeepBlue ,

... und Tomaten-, Gemüsesaft?

Kommentar von TJack ,

nöö, das äußerste wäre klare Gemüsebrühe,ohne das Gemüse, Gemüse/saft enthält KH und würde die Autophagie behindern oder sogar stoppen

Kommentar von whoami ,

"Die viel beschworene Eiweißbetonte und KH-arme Kost macht auf Dauer ganz andere Probleme" - Was denn für Probleme!? Hier lies dich ein; von richtigen Fachmann geschrieben, mit sogar allen (für die Zweifler) so wichtigen Quellenangaben:

http://www.team-andro.com/ernaehrung/artgerechte-ernaehrung

Hier die Artikelreihe "Der Kohlenhydratekonflikt! (I) bis (IX) lesen! Von Artikel zu Artikel wird es spannender!! Und am Ende wirst wohl auch du ewiger Nörgler wissen warum Eiweiß wichtiger ist als man denkt. Und warum "normales" Essen insulinresistent macht. Und müde. Und und und... Aber mach dir die Mühe und lies bis zum Ende, denn es lohnt sich!!

Kommentar von TJack ,

rr

Antwort
von whoami, 17

In 50 Tagen kannst du eine ganze Menge abnehmen - da sind bei richtiger Ernährung gut und gerne 20 kg machbar!

Du solltest von BBP Abstand nehmen und bevorzugt mit schweren Gewichten trainieren. Richtiges Krafttraining so wie die Männer es machen! Vor Muskeln brauchst du keine Angst zu haben, denn der weibliche Hormonhaushalt verhindert dies zuverlässig!

Wenn es schnell gehen muss, dann kommt nur eine Ernährung in Frage: sehr eiweißreich, kohlenhydratearm und fettarm! Zum Sattwerden viel Gemüse essen!!!

Lektüre zum lesen: http://www.team-andro.com/ernaehrung/artgerechte-ernaehrung

Hier die Artikelreihen "das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen" und "der Kohlenhydratekonflikt"! Sehr sehr lesenswert, auch die Threads hinter manchen Artikeln haben es in sich! Da kann man viel lernen.

Auch w w w.power-quest.cc zeigt es in vielen seiner kostenlosen Podcasts zum Runterladen wie es funktioniert! Viele Podcasts drehen sich um Ernährung. Einfach stöbern...

Kommentar von lisilou ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!!! :) Darf ich dich fragen, was du machst? (Sportmäßig, dass du Bescheid weißt) ...Und sollte ich 6x die Woche ins Studio gehen oder ist das zu viel? Zur Ernährung werd ich mich mal durch das Forum stöbern, das du mir geschickt hast.

Kommentar von lisilou ,

Achso und soll ich Cardio komplett weglassen?

Kommentar von whoami ,

Ich bin im Kraftsport seit nun 34 Jahren. Wenn ich du wäre und eine schnelle Abnahme wichtig ist, würde ich es so machen: 1x abends essen, dabei extrem kohlenhydratearm, sehr eiweißreich (Fleisch, Eier, Milchprodukte, Proteinpulver). Dabei satt essen. Viel Gemüse soll dabei sein, Obst nur sehr wenig, und harter Sport natürlich. Die Fastenzeit von einem Abend zum anderen ist für die Fettverbrennung sehr wichtig, dabei werden viele Hormone aktiv die für richtig gute Leistung sorgen (Essen macht nämlich müde und faul!) und die Fettverbrennung auf Hochtouren laufen lassen. Diese Art der Ernährung praktiziere ich trotz schwerem Job, etwa 200 km MTB wöchentlich und täglichem Krafttraining. In 2.3 Wochen hast du dich an das leichte Hungergefühl tagsüber gewöhnt. Durch das eiweißreiche Essen (soll in Richtung 3g Eiweiß/kg Körpergewicht gehen!) aber hällt der Hunger sich sehr in Grenzen.

Cardio unbedingt weitermachen. Der beste Fatburner dabei ist das kurze und knackige HIIT!! Da reichen schon 20 min auf dem Ergometer oder der Rudermaschine...

Alles Nähere dazu im Kohlenhydratekonflikt!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community