Frage von Alex21, 949

4 Wochen nach kreuzband OP

Hallo Zusammen,

vor genau 4 Wochen habe ich meine Kreuzband-Plastik bekommen. Musste die ersten 2 Wochen eine Schiene tragen, welche die Beugung des Knies verhindert. Habe dann gut 3 1/2 Wochen Krücken benötigt, ehe vom Arzt das OK kam diese dann wegzulassen.

Habe in der ersten 3 Wochen mit einer Bewegungsschiene gearbeitet, mit welcher ich in der letzten Woche problemlos 120° Beugung erreicht habe.

Habe nun seit letzter Woche auch Krankengymnastik. Mein Therapeut fragte mich, wo meine Schiene sei. Ich erzählte ihm, dass ich diese seit knapp 2 Wochen nicht mehr trage. Mein Therapeut war darüber etwas verwundert, da er meinte dass ich das Knie nicht mehr wie 90° beugen darf (geht ja auch noch nicht). Hätte ich die Schiene jetzt länger tragen müssen?

Habe ja erwähnt, dass ich nun ohne Krücken unterwegs bin. Leider ist aber kein vernünftiges Gangbild vorhanden, ziehe das OP-Bein eher hinterher. Soll nun im "Storchenschritt" über, vernünftig zu gehen.

Hänge ich jetzt irgentwie hinterher was die Genesung angeht?

Antwort
von sebigbos,

seh ich auch so wie der Vorredner.

"Leider ist aber kein vernünftiges Gangbild vorhanden, ziehe das OP-Bein eher hinterher"

Das solltest du lassen!!! Ein vernünftiges Gangbild stellt sich nicht von alleine ein, das mußt du tun. Und zwar nicht im Storchenschritt, sondern langsam konzentriert und richtig!

Antwort
von anonymous, 949

Ehm also ich wurde auch vor 4 wochen Opperiert und so ne Don joy Schiene ist garnicht Schlecht !!! Und ich muss sie 6 wochen tragen . Wenn ich zuhause bin nehme ich sie ab ! auser wenn ich lange Strecken laufen will oder muss . Die don joy schiene wurde auf 60grad eingestellt und nun nach 2 weiteren wochen auf Bewegungsfrei also hat keinerlei begrenzung mehr drin weil ich mehr als 60 70 und 80 grad komme ! Aber die Schiene sollte man schon für Länger wege haben ! Manche Böden sind unebend und die schiene sage ich mal so habe starken halt ! das du nich weg knicken kannst!!

Antwort
von anonymous,

Du kannst und sollst beugen/strecken/bewegen so gut es möglich ist...... Im Grunde musstest Du überhaupt keine Schiene tragen, die Dinger sind ohnehin völlig kontraproduktiv. Wie Du selber sagst, geht das Bewegen automatisch nur begrenzt. Das Knie ist durch die verspannten Muskeln usw. vom Körper selber ausreichend stabilisiert. Je früher das Gelenk wieder die eigenen Mechanismen aktivieren muss, desto besser.

Lass Schiene und Krücken weg so gut es geht und bewege das Knie möglichst viel, aber unterhalb der Schmerz- und Reizgrenze. Sobald es wieder dick und warm wird musst Du kürzer treten und weniger belasten. Ansonsten soviel machen wie s geht!

Du bist offenbar an einen der vorsichtigen Therapeuten geraten. Hör lieber auf den Arzt..... Zuviel Schonung ist der größte Mist, den man machen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community