Frage von rebelalexander, 121

2 mal Gelb und kein Platzverweis

In unserem letzten Spiel bekam ein Spieler am Spielanfang gelb. Später bekam er nochmal gelb. Da der Schiri aber sich die erste gelbe nicht aufgeschrieben hat gab es keinen Platzverweis. Heißt nur eine Karte wurde aufgeschrieben . Einen Schiribeobachter viel das auf und schrieb es nach Spielende mit aufs Formular. Der Gegner geht jetzt vors Sportgericht da er 3 zu 1 verloren hat. Kann er damit durch kommen ? Eigentlich wurde ja nur eine Karte vermerkt

Antwort
von Menzi99,

Es könnte durchaus zu einer Spiel Wiederholung kommen, da der Schiedsrichter hier einen regelverstoß begangen hat. Eine Tatsachenentscheidung ob elfer oder nicht ist etwas ganz anderes. Der Schiedsrichter hat hoer die regeln die er anwenden muß falsch angewandt und nicht nur eine spielsituation anders bewertet. Hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von Juergen63,

Normalerweise ist das was der Schiedsrichter während des Spieles entscheidet eine Bestandsentscheidung. Wenn der Schiri im 16er ein Foul übersieht, kann der Elfmeter auch nicht nachträglich beantragt oder das Spiel deshalb anuliert werden. Es kann aber durchaus sein das, wenn der Schiedsrichter seinen Fehler nachträglich bekannt gibt, der Spieler dann für das kommende Spiel gesperrt ist. Das es aber zu einer Spielannulierung bzw. Neuauflage kommt glaube ich weniger.

Kommentar von rebelalexander ,

Danke erstmal. Dann hoffe ich mal das es so eintrifft.

Antwort
von superbrain95, 121

Hier handelt es sich ganz klar um einen Regelverstoß und keine Tatsachenentscheidung, weshalb ein Einspruch beim Sportgericht durchaus möglich und wahrscheinlich auch erfolgreich ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten