Frage von lucbeck, 1

Nahrungsergänzungsmittel im Spo

Hallo user da ich mich in der 10ten Klasse befinde wird es nun Zeit die erste wichtige Hausarbeit abzugeben. Als Thema habe ich mir ausgesucht Nahrungsergänzungsmittel im Sport - Sinn oder Unsinn ?

und da bräuchte im Hilfe

Antwort
von Juergen63, 1

Das kommt im Endeffekt auf die Leistungsebene an in der der Sportler agiert. Generell ist eine ausgewogene und zielgerechte Ernährung ausreichend. Und die Basis für Erfolge ist und bleibt natürlich das strukturierte, harte und regelmäßige Training. Was die Nahrungsergänzungsmittel betrifft so sind diese unter bestimmten Umständen schon sehr wichtig Nehmen wir als Beispiel den Radsport ( als Radsportler kenne ich mich da recht gut aus ) . Teilweise werden im Professionellen sowie auch im gehobenen Amateurbereich 150 -230 Kilometer pro Rennen gefahren. Da sitzen die Fahrer schon mal gut und gerne zwischen 4 und 6 Stunden im Sattel. Während eines Rennes verbraucht ein Radsportler durchaus 4000-6000kcal. Die müssen in irgendeiner Form natürlich zugeführt werden und während des Rennens selber kann man keine großen Mahlzeiten zu sich nehmen. Also wird hier gerne auf KH haltige Gels oder auch Riegel zurückgegriffen die in ihrere Einnahme leicht zu handhaben sind, während des Rennens gut und schnell verzehrt werden können und den Magen nicht zu sehr belasten. Hier sind dies KH haltigen Supplemente mehr oder weniger nicht mehr weg zu denken, denn wenn dich im Wettbewerb ein Hungerast ereilst dann bist du Leistungstechnisch verloren. Darüber hinaus können bei großer Hitze und starken Flüssigkeitsverlust Supplement wie Magnesium oder ein Mineralkombisupplement in der Trinkflasche sinnvoll sein. Ein Sportler auf Hochleistungsebene kommt hier also um diverse Supplemente nicht herum, wobei er sich da auch nur einiger weniger bedient. Im Kraftsportbereich wird zb. gerne auf ein Eiweißsupplement oder auf ein Creatinsupplement zurückgegriffen. Allerdings wird in meinen Augen gerade im Hobbiesportbereich die Nahrungsergänzungsmittel zu hoch bewertet. Natürlich kann oder trainiert auch ein Hobbiesportler durchaus mit einer gewissen Leistungsanforderung aber in der Regel reicht hier eine ausgewogene Ernährung vollkommen aus. Wenn man der Werbung glaubt dann müßte ein Sportler den Schrank voller Supplement haben um gut zu sein und das entspricht dann nicht den Tatsachen. Viele der angepriesenen Produkte helfen nur deinen Geldbeutel zu erleichtern.

Antwort
von anonymous,

Bei Leistungssportler ein Muss, bei Hobbysportler nur wenn fast taeglich trainiert wird!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten