Sportler - neue und gute Antworten

  • Welchen Sport betreiben?
    Antwort von sportchampi ·

    Wenn dus noch nicht weißt, dann gibt es sicherlich Schnupperstunden, wo du dir diverse Vereine ansehen kannst. Da gibt es ja ziemlich viel von Fußball zu Kampfsport zu Volleyball...Was hast du denn in der Schule immer gern gemacht im Sportunterricht? 

  • KFA von 16% auf >12%.
    Antwort von mo87er ·

    Hallo Fitnessfragen11,

    ich würde dir zu einem Push/Pull/Beine Trainingsplan raten. Informiere dich im Internet danach. Wenn du nur 17% Körperfettanteil hast, würde ich dir nicht unbedingt zu einer Low-Carb Diät raten. Wenn du deine KCAL senken möchtest, dann aber stück für Stück. Fang erstmal an 500 KCAL runter zu gehen. Eiweß solltest du ca. 2-2,5 Pro Kg Körpergewicht zu dir nehmen und Fett 1 Gramm Pro Kilogramm Körpergewicht. Bei Kohlenhydrate habe ich die Erfahrung gemacht, dass du es selbst herausfinden musst.

  • binge-eating von sportler
    Antwort von wurststurm ·

    Das betrifft einen wichtigen Punkt in der Ernährung, der in den Foren nur am Rande vorkommt; dem Essverhalten. Das liegt wohl daran, dass man bei den komplexen psychologischen Vorgängen in dem Einzelfall aus der Ferne wirklich nur raten kann. Ich würde mich zunächst einmal fragen, ob das binge eating überhaupt mit dem Sport im Zusammenhang steht. Oder ob es hier andere Ursachen hat. Hast du sonst Stress, gibt es Gewichts- oder andere gesundheitliche Probleme. Solche Sachen. Wenn man erstmal die Ursache für diese Verhaltensstörung entdeckt und überwunden hat löst sich das Folgeproblem oft von selbst.

  • binge-eating von sportler
    Antwort von Plautzo1979 ·

    Ich hab das immer, wenn ich zu viel Sport mache. Dann hab ich permanent Hunger und werde einfach nicht satt. Keine Ahnung, ob das an Nährstoffmangel liegt oder an der Psyche, aber nach ein paar Tagen Pause verschwindet das Problem dann.....

    Vielleicht solltest Du grundsätzlich mal daran arbeiten weniger zu trainieren. Wenn das Pensum Dir schadet, gewinnst Du ja nichts dadurch. Vielleicht mal eine Psychotherapie machen....

  • Welchen Sport betreiben?
    Antwort von Fabsi ·

    Naja, da kommt ja wohl fast alles in Frage. Du hast ja leider nichts zu deinen Interessen dazu geschrieben. Wie wäre es mit Fußball? Das wäre so der Klassiker. Es gibt aber auch noch viele andere Teamsportarten, z.B. Handball, Volleyball, Football, Baseball, etc. - kommt eben darauf an, wo deine Präferenzen liegen.

  • Weniger Fett bzw. hoher Kaloriendefizit was passiert ?
    Antwort von Juergen63 ·

    Du hast dir die Frage fast schon selbst beantwortet. Wichtig um abzunehmen ist einfach in ein Kaloriendefizit zu gelangen. Punkt ! Da jetzt mit dem Rechenschieber hin und her zu agieren verwirrt und verunsichert nur. Bedenke das jeder einen unterschiedlichen Stoffwechsel hat und somit die Nahrungsmittelanteile unterschiedlich schnell oder langsam verwertet werden. Sehe zu das du die KH etwas minimierst und dann achte auf dein Körpergefühl und deine Körpersignale. Die sind immer der beste Parameter. Wenn du die KH gegen Null fährst, so wirst du dich schnell schlapp fühlen wenn du zb. ein regelmäßiges Ausdauertraining ausübst. 320 Gramm Eiweiß / Tag sind viel zu viel. Der Darm scheit doch da schnell nach Blähungen. Halte dich hier an die Vorgabe 1,5 - 2 Gramm / kg Körpergewicht. Und die Hälfte der Kalorien an Fett aufzunehmen....ich weiß nicht wer solche Pläne erstellt, aber ausgewogen sind die für mich persönlich nicht. Du stellst ja selber die 157 Gramm Fettanteil in Frage. Nehme ruhig weniger zu dir. Gerade Fett, wenn es sich aus gesättigten Fettsäuren zusammen setzt ist einer der größten Arterien und Gefäßkiller. Gehe hier nach deinem Bauchgefühl. Du bekommst im Laufe der Zeit eine Gefühl für die Mengen und Nahrungsanteile die du deinem Körper zuführst. Und achte darauf wie du dich beim Training fühlst.

  • Welchen Sport betreiben?
    Antwort von Juergen63 ·

    Nun, wenn ich dir jetzt die Frage stelle würde welches Auto ich mir kaufen soll...was würdest du mir da antworten ???? Wir kennen ja nun deine Vorlieben bzw. Interessen und Talente nicht. Der Sport muss in erster Linie Spaß bereiten. Woher sollen wir jetzt wissen was für Sportarten dich interessieren. Schreibe dir am besten alle Sportarten auf die dir einfallen und dann streichst du die die dich nicht so interessieren. Das was übrig bleibt würde ich dann mal ausprobieren.

  • Weniger Fett bzw. hoher Kaloriendefizit was passiert ?
    Antwort von Setpoint ·

    Deine Fragestellungen zeigen das du dich Nicht mit der Thematik (Keto-Diät) auseinandergesetzt hast u. ich würde dir dazu raten! weil es hier nicht möglich ist hier  umfangreich u. intensiv darauf einzugehen.!

    Prinzipiell ist eine negative Energiebilanz/Kalorienbilanz die Grundlage u. Voraussetzung für den Fettabbau!!

    Durch Verringerung der beiden Makronährstoffe --Fette o. Kohlenhydrate können viele Strategien entwickelt weren die zum Fettabbau führen können.

    Ob eine extreme Keto -LowCarb Diät nötig ist wage ich zu bezweifeln zumal es darauf ankommt WER es macht.

    Für stark Übergewichtige ist eine moderate  Low Carb empfehlenswert aufgrund zB der ungünstigen Insulinsensitvität.

    Für einen Sportler hingegen der seine Leistung/Kraft/Muskelaufba steigern möchte, dagegen eher mit Nachteilen verbunden zB im Krafttr.(resultierender Muskelabbau) bes. bei falschem Taining.

    Diese extreme LowCarb -Ernährungsform die du durchführen möchtest, nennt man Ketogene (Keto) Diät. In der Leber kommt es zur unvollständigen Fettsäurenverbrennung somit tritt die Ketogenese ein mit der Bildung von Ketonkörpern die teilweise als Energie (für Muskeln u. Gehirn) verwertet werden.Eine Unterzuckerung ist selten.Eine Anabole Diät wäre zB im Vergeich dazu empfehlenswerter (aufgrund der Refeeds).

    Der hohe Protein/Fettanteil ist u.a für die Energieversorung nötig weil über die Gluconeogenese,Glucose aus Proteine produziert wird (bes für das Gehirn) was ( für gesunde Menschen) unproblematisch ist u. somit sind Kohlenhydrate NICHT essentiell sind!! dh externe Zufuhr ist nicht unbedingt nötig (u. somit auch Nicht gefährlich oder gar tödlich sofern keine Erkrankungen vorliegen) aber dennoch ist eine gewisse Menge an KH (aus versch. Gründen) zu empfehlen.

    Aufgrund des durchgehend niedrigen Insulinsspiegels bei der Keto wird auch der Mineralhaushalt /Elektrolytverhältniss zunächst ins Ungleichgewicht gebracht nebst Wasserausscheidung.(auch in den Muskeln) zzgl werden Leber,Niere und Darm stark belastet u. den LDL Cholesterin Wert steigen lässt.(bei zuviel tier.Protein u.Zufuhr gesättigter Fs).andererseits könnenzB bei pflanz. Prot. auch günstige Blutfettwerte resultieren u. positive gesundh. Wirkungen erzielt werden,somit kommt es auf die Art der Fettzufuhr an ,wenn tierische Fette die über längeren Zeitraum im hohen Maße zugeführt werden, ist dies nicht unproblematisch.

    Eine zeitweise Durchführung der Keto-Diät (keine Vorerkrankungen) ist unproblematisch wenn gewisse Pkt beachtet werden ( zB Zufuhr von Ballastsstoffen,Mikronährstoffen,Mineralien, ausreichende Wasserzufuhr um die Nieren zu entlasten usw usw) allerdings für den Fettabbau nicht unbedingt nötig/ratsam zumal es angenehmere Strategien gibt.

    Was ist ein zu hohes Kaloriendefizit? Je höher der Kfa desto grösser kann das Defizit sein,je niedriger der Kfa desto geringer sollte es sein (wenn nicht ---> Muskelabbau/Stesshormonausschüttung/Wassereinlagerung usw)

    zB Adipöse,stark übergewichtige Menschen können mit einer Kalorienzufuhr von zB 800 kcal am Tag (über einen gewissen Zeitraum) starken Fettabbau erreichen.Man sollte also immer differenzieren.

    Gruss S

  • American Football Eignung
    Antwort von jollybadass ·

    Ich spiele selber football und hab ca deine Statur... Ich könnte dir nur die Position wide receiver oder cornerback, bzw safety empfehlen, bei der ersten fängst du den ball und läufst davon bei den letzten beiden hältst du den mit dem ball auf... Eins kann ich dir versprechen, wenn du Angst vor vollkörperkontakt hast kannst du football vergessen, aber es ist nicht so schlimm wenn man ein bisschen aufpasst ;) Viel Glück!

  • Weniger Fett bzw. hoher Kaloriendefizit was passiert ?
    Antwort von wurststurm ·

    Also die ganze Frage ist doch ziemlich wirr (auch nicht angenehm, dass wir Ratgeber uns hier mit diesem Anfänger "Kindergarten" abmühen müssen). 

    Zuerst einmal; Kalorienbedarf 2918kcal, das ist sehr viel und kann eigentlich nur mit einem umfangreichen Hochbelastungsprogramm erklärt werden. Stimmt das überhaupt? Ich vermute (aber da kann man nur raten), dass dies um 1/3 zu hoch angesetzt ist. Dann, 2 Gramm Eiweiss pro Körpergewicht bedeutet du machst Bodybuilding. Ist das so oder ist das doch nur ein mittelschweres Krafttraining oder noch weniger? Dann brauchst du deutlich weniger Proteine. Das zuviel aufgenommene wird ausgeschieden, "auf dem üblichen Weg". Also Pi mal Daumen kann man sagen, 100g ist ok. 300g oder darüber ist Unsinn. 

    Und jetzt mal zu deinem Grundkonzept: Du willst irre viel Sport machen, da muss sehr viel Ausdauer und sehr viel Kraft mit dabei sein aber keine Kohlehydrate essen. Das ist totaler Unsinn. Ohne Kohlehydrate hast du weder Power für die Ausdauer noch wachsen da Muskeln. Was du machst ist eine Hausfrauendiät bei einem Menschen mit wenig Bewegung und geringem Kalorienbedarf. Der kann dann auch mal die Kohlehydratzufuhr reduzieren. Aber 5% ist so extrem, dass es gesundheitlich bedenklich und damit nicht zu empfehlen ist.

    Kurz; was du da machst ist konzeptlos, wirr und wird dir nichts bringen.

  • Weniger Fett bzw. hoher Kaloriendefizit was passiert ?
    Antwort von Plautzo1979 ·

    Also, erstens mal: Wenn Du dauerhaft so wenig Kohlenhydrate zu Dir nimmst, wirst Du ins Koma fallen und sterben. Ein Glück hält kaum einer diese Diät lange durch, aber die, die es tun, landen im Krankenhaus. Gab letztes Jahr noch die Warnung davor, sich zu strikt an diesen Wahnsinn zu halten. Das ist kein Scherz!

    Zweitens: Was genau ist eigentlich Deine Frage?

    Um abzuspecken muss die Energiezufuhr geringer sein als die Energieaufnahme, erst dann geht der Körper an die Reserven, die sich in Form von Speck auf der Hüfte gesammelt haben.

    Ein Defizit lässt sich am Besten über Fettreduktion erreichen, weil man dadurch das Doppelte an Kalorien sparen kann. Auch hier gilt aber, dass Fett ebenso lebensnotwendig ist. D.h. wenn der Heisshunger auf einen Hamburger kommt, dann wird es Zeit für eine kleine Fett-Mahlzeit.

    Was Du zuviel aufnimmst wird zum Teil gespeichert und zum Teil ausgeschieden, das gilt für alles.

    Proteine solltest Du AUSREICHEND zu Dir nehmen, sonst holt der Organismus sich die aus der Muskukulatur und die willste ja behalten. Darum auch Krafttraining machen!

Die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.