Kalorien - neue und gute Antworten

  • wird bei mir der jojo effekt eintreffen???
    Antwort von Pistensau1980 ·

    Was für ein Schwachsinn, du bist nach BMI jetzt schon untergewichtig und musst sicher nicht abnehmen. Iss normal und ausgewogen und so, dass du nie Hunger hast. Hunger zeigt dir eine Mangelerscheinung an und gerade im Wachstum ist das schädlich.

    Mach ruhig Sport, am besten eine komplexe Sportart wie Handball oder andere Ballsportarten im Verein, dann trainierst du auch deine Koordination. Damit hast du die beste Ausgangslage, ein sportlich gesundes Leben zu führen.

  • wird bei mir der jojo effekt eintreffen???
    Antwort von Thorben02 ·

    Meine Ernährung : zum Frühstück eine halbe tasse kakao und 2 portionen müsli ( ich hab über monate nichts gefrühstückt und ich frühstücke wieder zeit paar tagen. Während der schule nichts. Zum mittag : das was auf dem Tisch kommt , vermeide fast food esse mehr was natürliches und danach immer obst. Dazwischen: nichts ( oder 3 mal in der woche ein bueno) zum Abendessen einen straciatella yoguhrt und obst

  • was liegt richtig?
    Antwort von Juergen63 ·

    Orientiere dich nicht an den elektronischen Kalorienmesser. Das sind nur grobe Richtwerte die einiges an Abweichung haben. Dein realer Kalorienverbrauch ist von diversen Stoffwechselvorgängen abhängig die ein Computer natürlich nicht ermitteln kann. Der Computer rechnet an Hand der Wattzahl, der Herzfrequenz und der Zeit die du trainierst einen Faktor X hoch. Das ist aber alles andere als genau. Ernähre dich ausgewogen, Kalorienreduzierter und trainiere regelmäßig und strukturiert. Dann stellen sich im Laufe der Zeit auch Erfolge ein. Wichtig ist am Ball zu bleiben und dafür Sorge zu Tragen das du dein später erzieltes Wunschgewicht auch Dauerhaft halten kannst.

  • was liegt richtig?
    Antwort von Brotein ·

    Hallo CookieAnni,

    ich muss dich leider noch weiter "enttäuschen": Die 1.000-1.200kcal aus dem Internet sind nicht nur komplett realitätsfern, sogar die 260kcal, die dein Hometrainer ausspuckt, sind mit Vorsicht zu genießen. Der Grund: Normalerweise enthält dieser vom Gerät ermittelte Wert deinen Grundumsatz an Kalorien, den du sowieso in dieser Zeit verbraucht hättest, bereits! Das bedeutet: Um deinen tatsächlich durch den Hometrainer verbrannten Kalorienwert zu ermitteln, müsstest du vom ausgegebenen Wert (260kcal) noch einmal deinen normalen Grundumsatz pro Stunde abziehen. Tatsächlich dürftest du also irgendetwas zwischen 150-200kcal verbrannt haben... Weitere Infos diesbezüglich, auf was beim Training mit Laufbändern und Co. zu achten ist, findest du hier: http://german-aesthetics.com/effektiv-abnehmen-der-laufband-mythos-entzaubert/29...

    Auf Grund dessen, dass klassisches Cardiotraining relativ ineffektiv ist, ist es unbedingt sinnvoll, seine Ernährung anzupassen (was du ja bereits getan hast, sehr gut!). Behalte unbedingt deine tägliche Kalorienbilanz im Auge, denn diese entscheidet knallhart darüber, ob du zu- oder abnimmst. Sport ist dabei natürlich eine hilfreiche Ergänzung, der erfolgreiche Abnehmprozess beginnt allerdings in der Küche, dass sollte jedem Abnehmwilligen bewusst sein und entsprechend berücksichtigt werden.

  • Ist das krafttraing? ?????????
    Antwort von wiprodo ·

    Du packst zu viel Stoff in deine Frage und schreibst derart unklar und unsauber, dass man sich erst einmal durch deinen Text kämpfen muss, um zu verstehen, um was es geht. Das macht Mühe! Wahrscheinlich bekommst du deshalb nicht so viele Antworten, wie du erwartest.

    Fangen wir mal hinten an!
    Es gibt kein „leichtes“ oder „mittleres“ oder „starkes“ Krafttraining. Soll ein Training einen Kraftzuwachs erbringen, muss der (mechanische) Reiz, der die Muskelfasern zum Querschnittswachstum anregt, eine bestimmte Schwelle übersteigen. Ansonsten ist es kein Kraftzuwachstraining (bzw. „Krafttraining“).

    Neben einigen speziellen Trainingsmethoden unterscheidet man neben dem Kraftzuwachstraining noch Kraftausdauertraining und allgemeines Ausdauertraining. „Fitnesstraining“ ist eher allgemeiner Gesundheitssport, Bodybuilding ist eine kosmetische Maßnahme.

    Dein Trainingsplan ist ja ganz schön üppig! Jeden Tag (außer Sonntag) grob geschätzt 12 Sätze sind für einen 12-Jährigen recht anspruchsvoll. Und mit diesem Plan trainierst du keinen Kraftzuwachs, sondern allenfalls Kraftausdauer; denn deine Sätze enthalten zu viele Wiederholungen und die Satzpausen sind zu kurz. Für einen Kraftzuwachs sollten die Sätze (in deinem Alter) nicht mehr als 12-15 Maximalwiederholungen umfassen. Die Satzpausen sollten mindestens 3 min lang dauern, ansonsten geht der Muskel mit einer Resterschöpfung in den nächsten Satz und das kann allenfalls die Kraftausdauer verbessern nicht aber zu einem Kraftzuwachs führen.

    Um zu entscheiden, ob deine Übungen richtig ausgewählt sind, müsste man zuerst einmal auflisten, welche Muskeln bei den einzelnen Übungen beansprucht werden. Bei einigen der von dir genannten Übungen ist das zwar erkennbar, bei anderen nicht, weil sie zu unklar beschrieben sind. Aus diesem Grund lasse ich diese Frage offen.

  • "Masse" aufbauen, Sixpack usw nur durch Kalorienüberschuss?
    Antwort von Juergen63 ·

    Wenn du Masse über den Kalorienüberschuß aufbaust dann erhöhst du auch deinen Körperfettgehalt. Da ist dann nicht mehr viel mit Sixpack. Im Prinzip müsstest du den umgekehrten Weg gehen, nämlich den KF Anteil am Bauch absenken. Das macht aber nur Sinn wenn du genügend Muskelmasse vorzuweisen hast, sonst siehst du schnell unterernährt aus. Die Bauchmuskulatur kannst du vom Volumen nicht großartig aufbauen. Das ist dann auch ein bisschen genetischer Natur wie stark man den Sixpack sieht. Wichtig ist ein strukturiertes Ganzkörpertraining auszuüben um die gesamte Körpersymetrie zu verbessern. Der Sixpack alleine macht noch lange keinen athletischen Körper. In meinen Augen wird der Sixpack gerne etwas überbewertet.

  • "Masse" aufbauen, Sixpack usw nur durch Kalorienüberschuss?
    Antwort von Setpoint ·

    Wielange,Wie und wie oft trainierst du schon? Eckdaten um eine halbwegs indiv. Antwort abgegeben zu können

    Falls du einen so tiefen kKa hättest (10%) würde dein 6 Pack halbwegs sichtbar sein!, (bes. morgens nach dem Aufstehen, im unangespannten Zustand) somit kann das Ergebniss der Messung angezweifelt werden.

    Du verfolgst 2 Ziele ( Defi u. Muskelaufbau) die völlig gegensätzlich sind. Konzentriere dich zunächst auf eines! somit erreichst du schneller deine Ziele.

    Die Sichtbarkeit der Bauchm.wird über einen tiefen KFA bestimmt! direktes Bauchmuskeltraining ist zwar wichtig und lässt Sie in gewissen Grenzen hypertrophieren,allerdings sammelt sich zuviel Fett am Bauch an , wird sie niemals sichtbar werden, somit ist der KFA zunächst mal ausschlaggebend.

    Der Kalorienüberschuss bedeutet immer ein zuvviel an Energie, inwiefern dieser Überschuss für deinen Muskelaufbau oder Fettaufbau genutzt wird, ist genetisch bestimmt.

    Willst du unbedingt ein 6 -Pack dann solltest du ein moderates Kaloriendefizit (500 kcal) anstreben,den Kohlenhydratanteil minimieren (150g/Tag) den Proteinanteil erhöhen ("bis 2,5 g/kg FFM) dein Training sollte die Intensität halten, den TE Umfang reduzieren. Achte auf Vitaminzufuhr,ausreichend Wasser, viel Gemüse, kein schnellen Zucker,langkettige Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder Reis womit du den Anteil der KH regelst.

    Muskelaufbau benötigt (je nach Genetik) einen indiv. Überschuss, ausreichend Protein und das wichtigste --->indiv. ,progressives sinnvolles,kontinuierliches Training!!!

    Der Trainingsreiz ist erstmal eine essentielle Voraussetzung!! Ernährung alleine baut keine Muskeln auf.!

    Übrigens kann man auch beide Ziele (Defi u.Muskelaufbau) gleichzeitig anstreben allerdings sind dafür betimmte Voraussertzungen nötig. Gruss S.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von FCF96 ,

    Oke vielen Dank beantwortet meine Fragen! :)

  • "Masse" aufbauen, Sixpack usw nur durch Kalorienüberschuss?
    Antwort von Marathonus ·

    Um Muskelmasse aufzubauen, benötigst du eine positive Kalorienbilanz, ja. Dir geht es offenkundig aber nicht um Muskelaufbau, sondern vielmehr um Definition, also das "Sichtbarmachen" der Muskulatur. Das bedeutet wiederrum, das zu entfernen was im Weg ist - und das ist das Unterhautfett.

    An dieser Stelle möchte ich auch gleich auf die Behauptung von whoami eingehen: Auch die Bauchmuskulatur kann aufgebaut werden. Unmittelbar nach einem Aufbautraining werden diese aber nicht besser sichtbar, sondern sogar schlechter. Sichtbar gemacht werden sie erst wieder durch Definition.

    Es gibt zig Theorien und Mythen rund um Definition. Ich habe beste Erfahrungen damit gemacht, das Training beizubehalten und nur die Ernährung ein klein wenig zu reduzieren, dass eine leicht negative Kalorienbilanz entsteht. Das funktioniert aber nur, wenn man ohnehin ein ausgewogenes Training (auch mit regelmäßigen Cardio-Einheiten) und eine ausgewogene Ernährung betreibt.

    Grundsätzliche Ernährungstipps (gilt für mich für Muskelaufbau wie auch für Definition): 1. ausgewogen ernähren (Proteine, langkettige Kohlehydrate, ungesättigte Fettsäuren, Vitamine/Mineralien in jeder Mahlzeit) 2. mehrere Mahlzeiten pro Tag 3. ausreichend und regelmäßig trinken

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von FCF96 ,

    Vielen Dank! :)

  • Jeden 2ten Tag das doppelte an Kcal essen und die anderen Tage gar nichts???
    Antwort von uradegg ·

    ich kenne das, wenn man das gefühl hat unendlich viel essen zu können. was ich als hilfreich empfinde (bin aber noch selbst in der ausprobierphase), ist entsprechend meiner katabolen und anabolen tagesphase zu essen.

    in der regel ist der körper bis um 12 uhr mittags in der katabolen phase, da ess ich dann dazu passendes. essen dass sich schnell in energie umwandeln lässt. in der anabolen phase sollte man essen was die anabole, die wieder-aufbau-phase des körpers, unterstützt.

    ich konnte bei mir feststellen, wenn ich mir vor 12 uhr den bauch vollschlage mit ausreichend katabol-unterstützendem essen, habe ich oft den restlichen tag ein sehr angenehmes sättigungsgefühl.

    probiers am besten einfach mal selbst aus und schau obs für dich auch so gut funktioniert. würde mich auch intressieren ob du die selbe erfahrung damit machst wie ich, oder ob das nur bei mir so gut funktioniert