Joggen - neue und gute Antworten

  • Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga? Joggen o.ä?
    Antwort von Laschkan ·

    "Denn die Muskeln sind bei mir nicht genetisch bedingt."

    Das einzige was genetisch ist, ist der Ansatz der Muskel und wie viel potentielle Muskelmasse du ohne Doping aufbauen kannst.

    Du kannst die Form des Muskel, also den Ansatz nicht ändern. Was du ändern kannst ist der Muskelquerschnitt bzw. intra/intermuskuläre Koordination.

    Da du anscheinend zu viel Hypertrophie in deinen Beinen hast ist es ratsam eher im Kraftausdauer bereich zu trainieren.

    Wie mein Vorgänger schon sagte lieber mittlere bis niedrige Intensität und dafür einen hohen Umfang. 

  • Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga? Joggen o.ä?
    Antwort von DeepBlue ·

    Hi,

    wenn ich Dein Anliegen richtig verstehe, hattest Du früher eine
    lange, schlanke Beinmuskulatur. Durch zu intensives Krafttraining im
    submaximalen Bereich (Hypertrophie à Muskelaufbautraining) sind Dir die Muskeln zu dick geworden. Einfache Antwort: Muskeln, die nicht benutzt werden, bauen sich wieder ab. Jeder, der einmal ein Gipsbein hatte, weiß, wie dünn sein Beinchen  danach aussah und wie kraftlos es war.

    In Deinem Fall würde es Abhilfe bringen, im  Kraftausdauer-Bereich (20 – 30 WH) zu trainieren und – natürlich – joggen.  Dadurch bekommt man eine kräftige, ausdauernde Beinmuskulatur, ohne nennenswerten  Muskelaufbau.

    Natürlich kannst Du nach jeder Trainingseinheit Deine  Muskeln stretchen. Ob Du dabei auf gängige Dehnübungen oder spezielle Yogaübungen
    zurück greifst ist egal. Die Übungen sollten auf jeden Fall sauber ausgeführt
    und ca. 20 Sec. gehalten werden. Du kannst aber mit Dehnen den Muskel nicht auf  Dauer "länger ziehen". Dehnen bezweckt eine bessere
    Muskeldurchblutung, mehr Beweglichkeit und eine schnellere Regeneration. 

    Yoga  wird eigentlich praktiziert, um Gefühle, Energien, Emotionen, Atmung intensiver   zu erleben und so seinen Körper bewusster wahrzunehmen. Aber natürlich sind  auch hier Übungen dabei, die ein "Normalo" zum Dehnen anwenden kann.

    Gruß Blue

  • Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga? Joggen o.ä?
    Antwort von Sunschein ·

    Deine Annahme ist falsch, dass es bei dir nicht genetisch bedingt ist. Genetisch bedingt heißt nämlich wie sich die Muskeln vor allem bei intensivem Training entwickeln.Zu Yoga kann ich leider wenig sagen. Aber ich denke nicht, dass man die Muskeln dadurch sichtbar schmaler machen kann. Mit der Beinmuskulatur wirds ein Problem, denn diese  kann man ( im Gegensatz zur Brust zB. ) nicht aus dem alltäglichen Leben isolieren.  Lass das Training sein oder finde dich damit ab. Da ich seit Jahren auch probleme habe geeignete jeans zu finden, bin ich gern auf andere Antworten gespannt :)

  • Verbesserungen HIIT Workout! Wie lange ist die optimale Intervalllänge?
    Antwort von DeepBlue ·

    Hi,

    der Nachbrenneffekt tritt nach besonders anstrengender sportlicher Betätigung ein. An erster Stelle sei hier intensives Krafttraining genannt, aber auch lange kräftezehrende Ausdauereinheiten und - natürlich - HIIT.
    Der Körper verbraucht mehr Kalorien, als ihm durch Nahrung zur Verfügung steht. Deshalb holt er sich die fehlende Energie aus den Fettdepots, Dies macht der Körper zwar bereits während der Trainings, doch da der Vorgang auch nach dem Training noch andauert, spricht man vom „Nachbrenneffekt“.
    Wie lange dieser Effekt dauert ist individuell verschieden. Die Regel liegt so zwischen 30 und 45 Minuten. In Ausnahmefällen mag er bis zu 2 Stunden andauern.
    Personen, die abspecken wollen, können den Nachbrenneffekt gezielt zur Gewichtsreduktion nutzen. Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass er viel geringer ausfällt, als allgemein vermutet und beträgt im günstigsten Fall insgesamt ca. 51 kcal pro Trainingseinheit, was in etwa den Kalorien eines Apfels entspricht.

    Ein HIIT-Training wird nicht nach Metern praktiziert, sondern nach Zeit! Beispiel:

    15 Sec. Sprinten und zwar bis man seine Grenzen kommt!

    45 Sec. "Erholen" locker Traben

    Das Ganze wird im stetigen Wechsel durchgeführt bis ca. 15 Min. um sind. Wichtig ist, dass man beim Sprinten (Radfahren, Schwimmen, etc.) stets an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit geht. Nach einer HIIT-Einheit ist man in der Regel völlig platt und froh das man lebt. Voraussetzung für diese Art Training ist natürlich, dass man kerngesund und sportlich fit ist.

    Gruß Blue