Ernährung + Krafttraining - neue und gute Antworten

  • 0
    Fettmasse reduzieren bei Teenagern, was essen?
    Antwort von Taylan Taylan

    Du solltest mal wenn du wirklich gesund abnehmen möchtest ein ernaehrungsberater besuchen

  • 0
    Fettmasse reduzieren bei Teenagern, was essen?
    Antwort von saimen saimen

    Nun was du falsch machst kann ich dir nicht genau sagen, jedoch denke ich nicht dass auf die 15kg KFA noch 40? KG Muskelmasse kommen, es sei denn du hast Leichtbau-Knochen und keine Innereien^^ (durchnittlich 10-20% des Körpergewichts sind Knochen!)

    Zu deiner Ernährung, ich bin ca gleich alt und trainiere seit etwa 1.5 Jahren und habe mich in dieser Zeit gezwungenermassen auch mit der Ernährung befasst. Zuallererst: mehr Muskeln verbrauchen mehr Kalorien, dh je mehr muskelmasse du aufbaust, desto mehr Fett kann verbrannt werden. Um das zu erreichen solltest du auf eine ausgewogene und proteinreiche Ernährung achten. Du solltest auch Kohlenhydrate eher zurückhaltend einnehmen da zuerst die verfügbaren KH und dann erst Fett verbrannt wird. Und natürlich viiiel Wasser trinken. Zucker begünstigt Hungergefühle, wie auch mein vorschreiber schon gesagt hat. Am besten gehst du zu einem Ernährungsberater und lässt dich dort detailliert beraten.

    mfg

    Kommentar von fairy fairy

    Doch 40 kg Muskelmasse ist schon richtig o.o dazu kommen halt noch 2,2 kg Knochenmasse und 15kg fettmasse. Was soll daran unmöglich sein?

    Kommentar von fairy fairy

    Oder ist das falsch? Ich meine so steht's auf meinem Körperscan.

    Kommentar von saimen saimen

    irgendwie ist das komisch.. ich hab auf Wikipedia diese Zusammenstellung von einem Menschen mit 70kg gefunden:

    Gesamtkörper: 70 kg = 100 % des Körpergewichts Muskeln: 30 kg = 43 % des Körpergewichts Skelett ohne Knochenmark: 7 kg = 10 % des Körpergewichts

    Haut und subkutanes Gewebe: 6,1 kg = 8,7 % des Körpergewichts

    Blut: 5,4 kg = 7,7 % des Körpergewichts

    Verdauungstrakt: 2,0 kg = 2,9 % des Körpergewichts

    Leber: 1,7 kg = 2,4 % des Körpergewichts

    rotes Knochenmark: 1,5 kg = 2,1 % des Körpergewichts

    Gehirn: 1,3 kg = 1,8 % des Körpergewichts

    beide Lungenflügel: 1,0 kg = 1,4 % des Körpergewichts

    Herz: 0,3 kg = 0,43 % des Körpergewichts

    beide Nieren: 0,3 kg = 0,43 % des Körpergewichts

    Schilddrüse: 0,02 kg = 0,03 % des Körpergewichts

    Milz: 0,18 kg = 0,26 % des Körpergewichts

    wenn bei dir 40KG muskeln plus 15KG Fett ist bist du schon auf 55KG, dazu kommen dann noch 5.7-ca 10KG Knochen + noch die Inneren Organe..

    von dem her frage ich mich..

    Kommentar von saimen saimen

    ach ja ein KFA von 26 liegt noch absolut im Normalen Bereich (Frauen sind normalerweise zwischen 20 und 33%)

  • 0
    Fettmasse reduzieren bei Teenagern, was essen?
    Antwort von Hohlkreuz Hohlkreuz
    Zur Information, ich bin 1,62 m groß und wiege derzeit rund 57,5 kg. Meine Fettmasse beträgt 15kg (26,4%) und meine Muskelmasse 40kg

    Alter wie bist du denn drauf?

    Du willst nicht ernsthaft behaupten das du 15KG Fett und 40KG Muskelmasse an dir hast? Du gehörst eher in professionelle Hände ...

    in den 2 1/2 Monaten Training hat sich schon einiges getan

    Ja, ich würde gerne mal wissen was du für ein Training absolviert hast ...

    Kommentar von fairy fairy

    Ich weiß jetzt nicht was dein Problem ist (?) Ich hab einen Tanita Scan durchgeführt und das waren die entsprechenden Werte dazu.

    Kommentar von Hohlkreuz Hohlkreuz

    Es tut mir leid, ich habe unfreundlich reagiert. Ich glaube das mit den "40KG Masse" war irgendwie falsch von dir. Aber ist ja auch nicht schlimm. Sorry.

  • 1
    Fettmasse reduzieren bei Teenagern, was essen?
    Antwort von Myologe Fragant

    Was du falsch machst und warum du diese Hungerattacken hast, kann man kaum von der Ferne hier mit 1 Thread analysieren,dafür müsste man dein Ernährungsverhalten unter die Lupe nehmen, Was,Wann und Wievel du den ganzen Tag/ bzw in der Woche so isst.

    Hungern solltest jedenfalls nicht!!!

    Durch zuviel süsses (Zucker) können Hungerattacken entstehen! somit solltst du denen Zuckerkonsum einschränken.

    Voraussetzung um Körperfett zu verlieren, ist eine negative Kalorienbilanz dh du musst weniger Energie (Kalorien) zuführen als du verbrauchst. und /oder deinen Kalorienverbrauch durch Bewegung im Alltag und durch richtig ausgeführten Sport zu erhöhen. Ein Defizit von ca 300 bis 500 kcal sollte ausreichend sein.

    Du solltest ausreichend Protein/Eiweiss zuführen!! das ist mit der wichtigste Faktor!

    Der grossteil deiner Ernährung sollte möglichst unverarbeiteten Nahrungsmitteln bestehen, zum einen aus gesundheitlichen Gründen zum anderen sättigen diese besser. dh kein bzw kaum und wenn dann kontrolliert Fast Food. Die Ernährung sollte auf vollständigen Nahrungsmitteln basieren, ! komplexe Kohlenhydr- dh Vollkornprodukte aber auch Kartoffeln, viel Gemüse,ungesättigte Fettsäuren ist den Vorzug zu geben zzgl sollte der Vitamin und Mineralbedarf gedeckt sein.und ganz wichtig , du solltest gerade beim Fettabbau genügend Eiweiss zu dir nehmen (2 bis 3 g/kg) weil dieses vor Muskelmasseabbau schützt,verhindert das dein GU absinkt und gut sättigt. zzgl verbraucht Eiweiss mehr Kalorien durch dieVerdauung.

    Eiweissreiche Lebensmittel sind zB in alle Sorten von Fleisch (wenn möglich halbwegs mager),Hüttenkäse,Eier, Fisch zB Lachs,Milchprodukte usw. (googeln) nicht zu vergessen das du genügend (am besten) Wasser trinkst.auch um deine Nieren durch das Eiweiss zu entlasten.

    Das du Krafttraining machst , ist schon mal eine sehr gute Voraussetzung um dein Ziel zu erreichen.

    Bezogen auf Fettabbau und Training , siehe hier-->http://www.sportlerfrage.net/frage/gleichmaessig-zunehmen-aber-wie

  • 0
    Fettmasse reduzieren bei Teenagern, was essen?
    Antwort von Auaaua Auaaua

    Nach 2,5 Monaten darfst Du noch nichts erwarten. Da solltest Du höchstens 4-5 kg Fett verloren haben und das wird anfangs vorrangig aus anderen Körperbereichen genommen. An den Problemzonen verliert man leider meistens erst zum Schluß.....

    Trainier mal fein weiter und mach es so, dass es Dir auch gut tut bzw. Spass macht. Sonst beibst Du nicht dabei und das solltest Du. Ab jetzt bist Du Sportlerin und sollst es auch beibehalten.

    Ebenso vernünftige Ernährung - haben Deine Eltern Dir erklärt, was gesund und was nicht gesund ist?!

    Im Grunde solltest Du Dich einfach vollwertig ernähren. Googel mal nach der Ernährungspyramide, dann bekommst Du einen Überblick, wie das in etwa aussieht.

    Im Rahmen einer Diät musst Du natürlich nochmal vermehrt auf Kalorien achten - die stecken am Meisten im Fett, also da extra aufpassen. Gilt aber auch für gesunde Kalorienbomben und jegliche Form von Industriezucker.

    Vielleicht machst Du auch mal was vom Taschengeld locker und gehst zu einer Ernährungsberatung. Wenn Du null Plan hast, könnte das lohnen!

  • 1
    sind whey Proteine eine gute vorrübergehende ernährung ?
    Antwort von Juergen63 Fragant

    Die ganzen Supplemente verstehen sich als Nahrungsergänzungsmittel. Sie sollten nicht als Ersatz genommen werden. Es spricht nichts dagegen wenn du den Shake als Eiweißquelle für zwischendurch nehmen möchtest wenn du keine Möglichkeit hast eine Mahlzeit einzunehmen. Nichts desto trotz solltest du dich in den Tageszeiten die dir die Möglichkeit der Essensaufnahme bieten ausgewogen ernähren.

  • 2
    sind whey Proteine eine gute vorrübergehende ernährung ?
    Antwort von whoami Fragant

    Myologe sagts: Whey ist keine Nahrung, sondern ein Supplement!

    Nicht überbewerten bitte!

  • 4
    sind whey Proteine eine gute vorrübergehende ernährung ?
    Antwort von Myologe Fragant

    Das ist kein Ersatz für eine Basisernährung sondern ein Nahrungsergänzungsmittel via Supplement. Wie der Name schon sagt--> eine Ergänzung!! Die Basisernährung sollte ersteinmal stimmen. Wenn man aus organisatorischen Gründen keine feste Mahlzeit einnehmen kann, spricht nichts dagegen, allerdings nutz dir ein Whey alleine ohne eine qualitativ/quantitativ optimale Basisernährung nicht viel bzw garnichts. Den Kalorienbedarf zzgl den Proteinbedarf zu decken ist zwar ein sehr wichtiger Faktor, allerdings ist der optimale Trainingsreiz eine Grundvoraussetzung!

  • 0
    Ernährungshilfe
    Antwort von Wurzelsepp Wurzelsepp

    Ich kann dir nur empfehlen viel pflanzliches Eiweiss und viel Rohkost zu essen. Dazu viele Nüsse/ Samen und kaltgepresste Öle die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind, da sie sehr wichtig für den Aufbau neuer Zellen im Körper sind. Und Einfachzucker. oder besser Kohlenhydrate allgemein, solltest du so gut wie möglich vermeiden, da diese vom Körper schnell in Körperfett umgewandelt werden. :) LG Xin

  • 0
    Ernährungsgewohnheiten - Sport - Freeletics
    Antwort von whoami Fragant

    Kuckstu hier: www.power-quest.cc

    Dir die ganzen Hintergründe zu erklären, würde den Rahmen hier sprengen!!! Höre dir die ganzen kostenlosen Podcasts an. Und wenn dein Interesse geweckt ist, darfst du mit den dort angebotenen Büchern in die Materie Ernährung und Sport richtig einsteigen!!

  • 2
    Abnehmen und Training
    Hilfreichste Antwort von Umpalumpa Umpalumpa

    Wenn du abnehmen willst, brauchst du ein Kaloriendefizit. Wenn du Fett, aber keine Muskeln abnehmen willst, brauchst du zusätzlich noch Krafttraining. Dieses schafft ein hormonelles Milieu, welches eine Muskelabnahme behindert. Das funktioniert am besten, wenn an Eiweißen genug gegessen wird, und stattdessen an Kohlenhydraten gespart wird. Hat man nämlich einen Eiweißmangel, holt sich der Körper die benötigten Eiweiße aus den Muskeln. Ausdauersport hilft sicher, noch mehr Energie zu verbrauchen und ist super für das Herz-Kreislaufsystem und gegen Arteriosklerose, setzt aber im Vergleich zum Krafttraining weniger Reize für den Muskelerhalt.