Ernährung + Krafttraining - neue und gute Antworten

  • Essen nach dem Krafttraining?
    Antwort von Daniello ·

    Solange auch Protein bei deiner kohlenhaydratreichen Mahlzeit dabei ist, geht das schon denke ich. Kommt auf die restliche Ernährung an.

    Am besten natürlich auch recht "sauber" und wenn es nicht immer nur Nudeln sind dann gehts schon. Kartoffeln wären ideal für die etwas spätere Mahlzeit nach dem Training. Dazu dann halt ne gute Proteinquelle.

  • Wie fange ich jetzt ganz genau an?
    Antwort von wiprodo ·

    Zuerst ist einmal davon auszugehen, dass du ärztlich versorgt bist. (Woher solltest du auch sonst wissen, dass du „…ein Kreuzbandriss…“ hast). Neben der ärztlichen Behandlung kannst du ohne weiteres etwas für die Stabilisierung des Kniegelenkes tun, nämlich ein Krafttraining für die über das Kniegelenk ziehenden Muskeln. Aber keinesfalls durch die „… ganzen Knie Übungen (Kniebeuge, Ein/Zweibein springen, Belastungsübungen)…“; denn bei diesen Kniebeuge- und Kniestreckbewegungen besteht die Gefahr, dass seitlich Scherkräfte oder Drehkräfte auf das Kniegelenk wirken und auf diese Weise die Heilung der Kreuzbänder gefährdet wird.

    Stattdessen müssen die zweigelenkigen Muskeln, die nicht nur über das Kniegelenk, sondern auch über die benachbarten Gelenke (einerseits Hüftgelenk, andererseits Sprunggelenk) laufen, durch Aktionen in diesen Gelenken (bei fixiertem Kniegelenk) gekräftigt werden. Das sind insbesondere vorn der lange Schenkelstrecker, hinten der Zwillingswadenmuskel, innen der Halbsehnenmuskel und der Plattsehnenmuskel und außen der zweiköpfige Schenkelmuskel (s. Bild. 1).

    Den Zwillingswadenmuskel kräftigst man durch das bekannte Wadenheben, möglichst mit Zusatzgewicht. Die übrigen Muskeln durch Hüftbeugen und Hüftstrecken bei fixiertem Knie z.B. mit Hilfe eines Therabandes (s. Bild 2) oder an einem Hüftpendel bzw. einer Kickmaschine.

    s. auch:

    https://www.sportlerfrage.net/frage/innenbandriss-und-kreuzbandanriss-muss-oder-...

  • Wie fange ich jetzt ganz genau an?
    Antwort von DeepBlue ·

    Hi,

    wenn Du einen Kreuzbandriss hast, so muss der operiert werden! In der Regel erfolgt eine Rekonstruktion durch körpereigene Sehnen. Alternativ gibt es noch die Ligamys-Methode - ist aber auch eine OP. Danach gibt es Physiotherapie und evtl. Reha. Eine zunächst sehr vorsichtige Aufnahme mit sportlichen Tätigkeiten kommt frühestens nach 3 Monaten in Betracht.

    Gruß Blue

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Heel91 ,

    Und wieso sagen Ärzte man kann auch ohne OP trainieren? 

    Kommentar von DeepBlue ,

    Vielleicht hast du ja "nur" einen KreuzbandANriss? Und keinen kompletten Abriss?

    Kommentar von Heel91 ,

    Das Band ist nicht mal mehr da, also ist es ganz weg :D  

  • Wie fange ich jetzt ganz genau an?
    Antwort von MegaFelix95 ·

    Hi, an deiner Stelle würde ich erstmal zum Arzt deines Vertrauens gehen und ihm sagen das du auf keinen Fall ne OP willst sondern den KB Riss konservativ behandeln möchtest. Dann verschreibt er dir erstmal Physio und im Besten Fall sogar ne 2 wöchige reha... Gibt es nen Grund warum du keine OP willst? Zum Thema Fitnessstudio. Gehe auch seit meinen KB rissen jetzt regelmäßig dorthin und hab vor kurzem auch meinen trainer gemacht... Fürs Essen gibt es kein Patentrezept iss das was dir schmeckt und davon viel wenn du Muskeln aufbauen willst.. Bei ner Diät wird es dann etwas schwieriger... Aber du solltest dich erstmal auf dein Bein Konzentrieren.. Grüße

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Heel91 ,

    Was heißt nicht wollen. Jeder rät mir ich solle doch die OP machen, die scheiß 3 Monate rum gammeln und erst dann anfangen zu trainieren. Weil es heißt wenn man die konservativ behandelt und Muskelaufbau dass die Gefahr einer Arthrose deutlicher höher ist als wenn man eine OP macht und dann trainiert

    Kommentar von wiprodo ,

    Unbedingt schon vor der Operation trainieren, s. meine Antwort!

  • Essen nach dem Krafttraining?
    Antwort von sportUser ·

    Es ist garnicht schlimm was zu essen danach...scheiss dich nicht ein ich esse nach dem Training ne Pizza oder ein Döner und der Körper bleibt...ich gehe 2 Stunden nach dem Essen dann halt ein paar Kilometer Joggen und so...aber was essen geht sicher...

  • Essen nach dem Krafttraining?
    Antwort von Juergen63 ·

    Wichtig ist die Tagesgesamtbilanz deiner Nährstoffe. Die muss stimmen. Proteine nach dem Training sind durchaus sinnvoll da die Proteine auf Grund der noch etwas vermehrten Stoffwechselaktivität gut aufgenommen werden können. Ansonsten ist es egal wann du was ißt.

  • Essen nach dem Krafttraining?
    Antwort von Kili0703 ·

    Es kommt darauf an was du sonst noch so isst. Ernährst du dich Eiweißreich und meidest du sehr fettige Sachen wie Fastfood? Trinkst du viel Wasser oder eher Zuckerhaltige Getränke?

    Kohlenhydrate unterstützten den Muskelaufbau da sie wenn man sie kombiniert mit Eiweiß zu sich nimmt dem Eiweiß helfen zu den Muskeln zu gelangen. Hoffe die Antwort war hilfreich.

    LG

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Warren98 ,

    Danke!

    Versuche mich ansonsten auch gesund zu ernähren. Fast food esse ich höchstens 1 mal im Monat, an trainingstagen trinke ich viel Wasser, sonst aber auch sehr viel Eistee.

    Ich nehme auch viel Eiweiß zu mir.

  • Essen nach dem Krafttraining?
    Antwort von whoami ·

    Kohlenhydrate sind am Muskelaufbau nicht beteiligt. Sie sind zum einen Energielieferanten und verantwortlich für das Körperfett. Nahrungsfett ist ebenfalls Energielieferant. Für Muskelaufbau braucht man Eiweiß.

  • Was essen um direkt nach Schule trainieren zu können?
    Antwort von fitnessmiss88 ·

    Also ich muss alle paar Stunden Kohlenhydrate zuführen, sonst geht gar nichts. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ein Training mit leerem Magen würd bei mir in die Hose gehen. Wenn das bei dir kein Problem ist, dann schau nur auf deinen Blutzucker. Der ist wichtig für die Konzentration in der Schule und dass du beim Training nicht schlapp wirst. Aber spätestens nach deiner Fitnesseinheit hau ordentlich rein! Viel Spaß!

  • Ich verliere an Kraft - wieso?
    Antwort von whoami ·

    Genug Schlaf?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von klimmzugstange ,

    6-8 Stunden

    Kommentar von whoami ,

    8h reichen gerade mal für einen Nichtsportler.

    Kommentar von klimmzugstange ,

    Das ist eigentlich bei jedem Menschen anders mir reichen 7-8 Stunden völlig aus. Bei 6h bin ich noch ein bisschen müde.

    Kommentar von whoami ,

    An deiner Leistung merkst du ja selbst, das es nicht reicht. Aber Unbelehrbare soll man in Ruhe lassen.

    Kommentar von klimmzugstange ,

    Ich schlafe immer, bis ich aufwache (außer wenn Schule ist). Das sind nun eben meistens 7 Stunden. Was soll ich dagegen machen?

  • Ich verliere an Kraft - wieso?
    Antwort von Nerdchen ·

    Hast du auch mal ein-zwei Tage Pause gemacht oder einfach nur täglich deine Liegestützen gemacht? 

    Wegen der Gewichtsabnahme würde ich mal einen Arzt aufsuchen, kann viele Ursachen haben, die meisten sind harmlos, aber es kann auch einen ernsten Hintergrund haben

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von klimmzugstange ,

    Ja, ich trainiere gerade nach einem Ganzkörpertrainingsplan 3 mal die Woche.

    Kommentar von Nerdchen ,

    Wieviele % in welcher Zeit hast du Gewicht verloren?  Kann an der Hitze liegen, aber einige teils ernsthafte Krankheiten haben einen deutlichen Gewichtsverlust ohne erkennbare Ursache in der Symptomatik.

    Kommentar von klimmzugstange ,

    Ich habe vor 1 Jahr 80 kg gewogen und jetzt so 67-68kg. Vor ca. 8 Monaten bin ich auf 75kg runtergefallen und jetzt in 4 Monaten auf meine 67-68kg, obwohl ich 4000kcal esse. Das ist doch nicht möglich oder? Ich meine, welcher Mensch braucht mehr als 4000kcal? Ich nehme auch stark an, dass es mit meinem Kräfteschwund zu tun hat.

    Kommentar von Nerdchen ,

    Du solltest zum Arzt gehen und das Problem ansprechen.

    Vielleicht ist es nur ein einfacher Mangel, zB Eisen, dann bist du relativ schnell wieder fit, aber es kann auch etwas ernsteres sein.

    Bitte bekomme jetzt keine Panik, der Grund kann wie oben erwähnt auch etwas ganz harmloses sein, in meiner Familie gab es zwei Fälle unerklärlicher Gewichtsabnahmen:

    Mein Vater verlor vor 10 Jahren plötzlich deutlich an Gewicht, obwohl er nichts verändert hatte, bei ihm wars letztendlich Krebs und ein Cousin hatte vor 3 Jahren ebenfalls unerklärlichen Gewichtsverlust und aufgrund der Geschichte meines Vaters entsprechend Angst, aber bei ihm war es nur die Schilddrüse, es kann also viele Ursachen haben.

    Falls du alles ausschliessen kannst, (erhöhter Stress, Schlafmangel, Allergie, etc) würde ich dir dringend raten zum Arzt zu gehen, nur so kann dir geholfen werden.

    Kommentar von klimmzugstange ,

    Eine Allergie könnte gut möglich sein. Ich bin seit ein paar Monaten auf einen Schlag auf fast jede Obstsorte, Pollen und vieles mehr Allergisch geworden. Von einem Tag auf den anderen. Eine Schilddrüsenüberfunktion wäre eigentlich auch nicht unwahrscheinlich.

    Kommentar von Nerdchen ,

    In beiden Fällen kann dir nur der Arzt helfen.

  • Was essen um direkt nach Schule trainieren zu können?
    Hilfreichste Antwort von whoami ·

    Am leistungsfähigsten ist man immer mit leerem Magen und leerem Darm, da diese sehr viel Blut brauchen, das dir lieber fürs Training zur Verfügung stehen sollte. IF ist schon ein sehr guter Ansatz, aber natürlich muss man auch für die Schul- und Trainingsdauer für einen Stabilen Blutzucker sorgen, möchte man nicht in ein Loch fallen. Hierfür eignen sich alle paar Stunden kleine Snacks, die die Verdauung nicht belasten: Shake und ein kleiner Apfel, ein gekochtes Ei mit einem Stück Gurke, etc. Die große Mahlzeit dann nach dem Training.